Sonntag, 4. März 2018

Wochenzusammenfassung 9. Kalenderwoche 2018

Allgemein:

Eine herrliche Woche, wenn man so will. Keinen Ärger mit Menschen, die man nicht mag, kein Aufreiben über Ungerechtigkeiten und ähnliche Dinge.... Ich habe die Zeit genutzt und meine Seele mal etwas gepflegt. Dazu gehörte auch, dass ich ein oder zwei Tage einfach nur gegammelt habe. Sprich, ich habe im Haushalt nicht einmal nichts gemacht, sondern nur Dinge, die mir Spaß machen. Das war schon herrlich.
Außerdem habe ich viel gelesen. Zum einen lese ich ja gerade das Buch über Donald Trump und zum anderen noch die normale Belletristik.
Zugenommen habe ich sicher auch in dieser Woche. Schokolade gehörte einfach zu dem Verwöhnprogramm dazu. Aber das ist mir im Moment gerade komplett egal.
Das Highlight der Woche ist, dass ich von dem komischen Betrieb endlich abgemeldet bin. Ich brach da nicht mehr hin!!! - Ok, ich sitze jetzt wieder auf Abruf zu Hause und warte auf die Dinge, die da kommen, aber das ist mir im Endeffekt so ziemlich egal. - Vielleicht gehe ich auch morgen Früh noch einmal zu meiner Ärztin. Die hat da volles Verständnis für meine Situation und weiß, dass ich es nicht ausnutze. Von daher kann ich durchhaus mit ihrer Hilfe rechnen.

Gestern waren der Muggel und ich auf der "Thüringenmesse" in Erfurt. - Eigentlich eine jährlich wiederkehrende Pflichtveranstaltung, wenn man so will.
Die Menschenmassen kotzen ich ja jedes Jahr aufs Neue an. Besonders, wenn dann die Leutchen mit Rollator oder Kinderwagen vollkommen rücksichtslos durch die Masse pflügen. Ich habe ab dem zehnten Mal, dass ich irgendwas dergleichen in der Hackse hatte, aufgehört mitzuzählen. Ein Wunder, dass die Stelle nicht blitzeblau ist.
Gegönnt habe ich mir eine so genannte Kochblume. Das ist eine Silikonabdeckung, die man über den Topf legt und die dann zum Beispiel bei Kartoffeln und Nudeln das Überkochen verhindert. Das sammelt sich dann alles quasie auf dieser Abdeckung. 
Meine Ausstechform in 3D von Koti hat es leider nicht gegeben. Die werde ich mir jetzt übers Internet aus Übersee kommen lassen. Ich möchte so eine Ausstechform haben. Jawoll!!! Und damit backe ich dann Nutellakekse.... weil die Farbe so stimmig ist. *lach

Ansonsten muss ich auch langsam mal anfangen und übers Wetter nölen. Die Kälte und der Winter waren jetzt ganz toll, aber so langsam aber sicher kann es dann auch langsam mal einen Tacken wärmer werden. Ich hätte gern Frühling. Schneeglöckchen und Märzenbecher stehen ja auch schon in voller Pracht. Da kann das Wetter ruhig nachziehen :-)

Gelesen:

Beende habe ich "Die Gotteswelle" von  Patrick Hemstreet. - Ein Buch, dass ich anders erwartet habe. Schade ums Thema auf jeden Fall. Ich habe es gelesen, nur um sagen zu können, dass ich es gelesen habe.
Komplett gefuttert habe ich "1227 - Verschollen im Mittelalter" von Pete Smith. - Eine Story, die ich so nicht erwartet habe. Der Autor hat echt ein paar tolle Haken geschlagen, um aus dem klassischen Zeitreisemuster raus zu gehen. Aber die Handlung war am Ende echt spitze. (Davon gibt es noch zwei weitere Bücher. Das ist eine Zeitreisetrilogie. Da werde ich mich auf jeden Fall auch mal drum kümmern, dass ich die noch ran bekomme)
Begonnen habe ich von Arno Strobel den Krimi "Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe". - Mein 15. Buch für dieses Jahr. Und eigentlich mag ich Krimi nicht wirklich. Diese ewig gleichen Ermittlungen machen mich einfach nicht an.... Bei dem Autor ist das aber anders. Ich kann es nicht beschreiben warum, es ist einfach so. Obwohl es auch hier nur dieses ewig gleich ermitteln - falsche Fährte - ermitteln - Fall lösen, ist.

Second Life:

Alles ruhig. - Der Login war in dieser Woche einmal gesperrt, was mich um einem Chatten mit meiner Freundin gebracht hat. Das war zwar ärgerlich, hat mich aber nicht wirklich angehoben. War halt so.
Ansonsten habe ich über den Marcetplace ein Reh und Schmuck verkauft. Kann gerne so weiter gehen, dass da immer mal was geht....
Bei den Rehen gibt es ein wenig Ärger im Paradies. Irgendetwas haben die Macher da verändert, dass es ein Log weniger pro Paar gibt, innerhalb der Lebenszeit. Das beobachte ich schon ein wenig länger und da gibt es wirklich Leute, die glauben, dass läge am Second Life selber. Es gibt sie also noch immer, die Traumtänzer.....

Topp der Woche:

Die gestreichelte Seele..... herrlich wars.

Flop der Woche:

Die immer wieder aufflammende innere Unruhe, die ich einfach nicht raus bekomme....