Donnerstag, 18. Januar 2018

Trostlose Flure



Ein weiterer Tagesausflug im Jahr 2013 ging ins Frauengefängnis Hoheneck. Die damlalige "Schreckensburg" ist heute eine Mahn- und Gedenkstätte. Sie kann im Rahmen von Führungen besichtigt werden. Allerdings muss man sich vorher anmelden, weil kein regulärer Museumsbetrieb statt findet. - Die in den nächsten Tagen folgenden Bilder sollen einen Eindruck vermitteln, was ich an diesem Tag real und vor meinem geistigen Auge gesehen habe.
Der Eingagnsbereich war schnell hinter uns. Wir standen schon nach ein paar Metern auf den untersten Fluren der "Schreckensburg". Eine Zelle reihte sich an die andere, eine sah trostloser aus, als die andere. - Sie wurden weitestgehend so gelassen, wie sie nach der Wende veralssen wurden. Einzig die verschiedensten Epochen des Gefängnisses, wurden vom Mobiliar her, versucht nachzustellen. Eine sehr interessante Geschichte.

Die Bilder entstanden am 31.08.2013