Sonntag, 6. August 2017

Wochenzusammenfassung 31. Kalenderwoche 2017

Allgemein:

Am Montag habe ich mich noch gefreut, dass ich in der noch recht glücklichen Lage war, dann doch die Teile weiter kontrollieren zu dürfen. Das hat sich dann allerdings am Dienstag gaaaaanz schnell wieder gelegt. Mittags halb zwölf war der Einsatz ganz spontan beendet. Genau der Einsatz, der noch Wochen hätte gehen sollen. - Nun ja.... seit dem hänge ich ohne Einsatz zu Hause und habe auch für kommenden Montag nichts zu tun.

Am Freitag hatte ich eine dermaßen Wut im Bauch, eben weil man mich nicht arbeiten lässt, dass ich ganz spontan mein Rad geschnappt habe und beschlossen habe, mal nicht mehr erreichbar zu sein. Und zwar über das komplette Wochenende. Die nervliche Belastung, wenn man zu Hause hängt und keinen Plan hat, was los ist, macht mich einfach nur fertig.
Auf jeden Fall bin ich meine Hausstrecke gefahren und das gleich mal eben 8 Minuten schneller als beim letzten mal. - Ich glaub, die Strecke nehme ich so als allgemeinen Fitnesstest. Ab und an mal abfahren und Zeit und so zeichne ich eh per App auf. Kann man gut vergleichen, das alles.

Gestern waren der Muggel und ich auf dem großen Wartburgtreffen, was bei uns in der Stadt immer ist. Einmal im Jahr treffen sich da Wartburgfahrer aus aller Welt, verkaufen und handeln Ersatzteile, präsentieren stolz ihre Fahrzeuge und teilweise auch verbauten Karren, palavern und haben Spaß.
Der gemeine Besucher kann dann drüber schlendern, ins Gespräch kommen, sich die Autos ansehen und und und...
Auf jeden Fall machen die heute auch wieder die alljährliche Ausfahrt. Wir haben die Strecke gestern schon mal abgefahren und uns eine nette Stelle ausgesucht, wo wir dann stehen werden und den Film machen werden. 
Und weil ich ja mit einer Videoschnittsoftware umgehen lernen möchte, werde ich den Film dann auf jeden Fall mal versuchen zu bearbeiten und etwas ansehnliches draus machen. - Na ja, ich will es auf jeden Fall versuchen.

Gelesen:

Dazu hatte ich ja nun Zeit ohne Ende, wenn man auf Abruf zu Hause hängt. Man kann ja nichts anfangen, weil jederzeit der Anruf kommen könnte, dass man los muss
Ich habe "KALYPTO - Die Magierin der tausen Inseln" beedet und "Kalypto - Der Wächter des schlafenden Berges" angefangen. - Beide Bücher sind von Tom Jacuba und gehören zu der Kalypto-Reihe. 
Sagen wir es so: Band 2 und 3 sind etwas schnelllebiger als Band1. Aber so wirklich restlos überzeugt bin ich davon nicht. Eine volle Punktzahl bekommt keines der drei Bücher, die diese Reihe mal komplett umfasst.

Arbeit:

Was die angeblich mangelnden Einsätze betrifft, habe ich so meine Theorie. Nach außen hin jammert die Firma immer, sie hätten keine Leute und könnten noch einstellen und einstellen und einstellen.
Jetzt ist aber für mich angeblich keine Arbeit da: Meine Theorie: Ich habe mich für den Betriebsrat mit aufstellen lassen. Jetzt hungern die mich stundenmäßig aus, damit ich dann schön gekündigt werden kann. - Das sind doch alles Saftsäcke.
Aber ich habe Plan B. Ein Versuch ist das auf jeden Fall wert.

Second Life:

Hier mal ein Verkauf, dort mal eine Kleinigkeit verdient. Ich tröpfele mich so langsam aber sicher durchs Sommerloch.
Alles in Allem läuft es aber ganz gut. Die Kosten sind zumindest im Juli mal gut rein gekommen. Sogar ein kleiner Gewinn war drin. - Im August sieht das zwar schlecht aus, aber ein paar Wochen habe ich ja noch.

Topp der Woche:

Die viele Zeit zum Lesen - Zur Zeit fresse ich die Bücher wieder.

Flop der Woche:

Die Tatsache, dass ich gern noch ein wenig arbeiten wollen würde, man mich aber nicht lässt. - Zur Zeit kotzt mich meine arbeitsmäßige Situation mal wieder total an!!!