Sonntag, 25. Juni 2017

Wochenzusammenfassung 25. Kalenderwoche 2017

Allgemein:

Montag und Dienstag waren ruhig. Keine Vorkommnisse, keine bösen Ereignisse.. und so weiter. :
Am Mittwoch hatte ich dann den Termin bei meiner Ärztin. Es gab die erste Impfe für Hepatitis A+B. - Das sind schon mal Reisevorbereitungen für Kuba. Und da ich just am Montag gelesen habe, wie so eine Hepatitis A verlaufen kann.... nein danke, dann lieber die Impfe, das muss ich nicht haben. 
Ich hatte auch gar nicht die Schmerzen, wie sie mir der Muggel beschrieben hab. Von wegen das Gefühl, dass der Arm abfällt, zumindest für ein paar Minuten. Den Stich hab ich gemerkt, als würde mich ne Mücke stechen. Das war es dann auch schon. Und er macht mir so eine Angst.... Ich würde ja mal sagen, dass sein Doc vielleicht nicht so das Händchen für Spritzen hat.

Ebenfalls am Mittwoch Abend, habe ich mein "Untersetzerprojek" beenden können. - Mein Bruder hat mich gefragt, ob ich jetzt spießig werden würde. Pffff... auch nur so ein Mann ohne Ahnung. 
So sehen sie jedenfalls aus:


Nun habe ich ein kleines Stickprojekt begonnen. - Das werden wohl Glückwunschkarten werden, schätze ich mal.... Aber das Motiv hat mir so gefallen. Die musste ich einfach sticken:


Am Freitag war das Sommerfest in der Firma, un dich war eingeladen. Meine Chefin hat mich extra angerufen deswegen. - ich fand das ja mal eine nette Idee. Man fühlt sich gleich irgendwie gebraucht und wertgeschätzt.... 

Gelesen:

Von Monika Feth habe ich "Nele und das zweite Gesicht" beendet. Ich habe mir mehr von dem Buch erhofft. Es war fast an der Grenze zu langweilig. Selbst für ein Jugendbuch viel zu flach. :
Dafür habe ich mir aber von "Die weisse Massai" viel mehr erhofft. Das Buch war schließlich nicht gerade unbekannt. :
Von Corinne Hoffmann habe ich "Die weiße Massai" gelesen. Im Prinzip habe ich einen Tag gebraucht. Die Story war aber auch spannend. Allein dieses Schritt zu gehen. Da muss man ja schon regelrecht krank sein. - Auf jeden Fall hat es aber mal eine spannende Lektüre gebracht. Ist doch auch was. 
Begonnen habe ich von Erik Axl Sund "Krähenmädchen". Das soll ein Thriller sein, liest sich bis jetzt aber wie der langweiligste aller Krimis.... Bin ja mal gespannt, ob das noch was wir.

Arbeit:

- nur zum Sommerfest dort gewesen - 
Aber am 10.Juli soll es wieder richtig los gehen. 

Second Life:

Ha, ich find das sooooo lustig.... Meine gute Bekannte, Freundin, Geschäftspartnerin...wie auch immer, und ich, haben unseren Verkauf größer und schöner und auffälliger an einem neuen Ort wieder hoch gezogen. - Fast am selben Tag ging es schon los, dass wir die ersten Verkäufe landen konnten. Die Platzmiete holen wir auf jeden Fall wieder rein, zumal wir uns auch die Kosten ja teilen können. 
Der Typ, der das Theater gemacht hat, hat jetzt Leerstand und mit seinem "guten Verkaufsplatz" ist es nun auch Essig. Wenn er meint, dass leere Verkaufspanels besser sind, als welche mit günstiger Ware... sein Bier. 
Außerdem haben wir beide in die "Ponie Pals" investiert. Das sind auch Pferde, Ponies eben. Die sehen ja soooooo goldig aus. - Ich muss Rika echt einen eigenen Blog geben, damit ich sowas dann verlinken kann... 

Topp der Woche:

Der Verkaufserfolg im Second Life. - Ich habe immer gewusst, dass der Typ mit der Aktion einen Fehler begeht.... Es hat sich bestätigt!!! JUCHHEI!!!! 

Flop der Woche:

Das doch relativ schlechte Wetter am Freitag. - Zum Sommerfest hätte ruhig mal etwas Sonnenschein sein dürfen.