Montag, 23. Januar 2017

Unser Weihnachts- und Neujahrsurlaub #8

Memnonkolosse

wir sind noch immer auf der Luxor-Tour:

Der Reiseleiter meinte, dass wir es mal kurz wie die Chinesen machen würden. Aussteigen - fotografieren - einsteigen.

Memnonkolosse
Wir hielten auf einem Parkplatz, wo nichts weiter zu sein schein. Die Memnonkolosse standen irgendwie mitten im Nirgendwo.
Ursprünglich jedoch standen sie mal im Eingangsbereich des Karnak Tempels. - Keine Ahnung, warum die da weg mussten...

Die Statuen bestehen aus Quarzit, sind stark beschädigt und standen ursprünglich am Eingangsportal des Karnaktempels.
Sie stellen den König "Amenophis III" dar. Er sitzt auf seinem Thron und blickt Richtung Nil. Krone und Gesichtszüge sind nicht mehr erkennbar, jedoch aber das Nemes-Kopftuch.

Memnonkolosse
Die Löcher im Felsen, der sich im Hintergrund befindet, gehören noch nicht zum Tal der Könige. Das waren Gräber von Priestern oder anderer Würdenträger damaliger Zeit.