Dienstag, 31. Januar 2017

T. A. Barron - "Merlin und die Feuerproben"

Merlin 3
ISBN: 9-783-423-70634-6

Merlin seine Jugend endlich offen gelegt. T.A. Barron hat endlich einmal nieder geschrieben, wie Merlin zu dem geworden ist, was er heute ist.- Und diese Jugend war alles andere als einfach. Ein Abenteuer jagd das Nächste. Ein Verlust folgt auf den anderen und doch geht Merlin unbeirrt seinen Weg weiter.

In diesem Band bekommt er es mit Drachen zu tun:
Merlin hat ein magisches Instrument gebaut. Bringt er es zum klingen, hat er bewiesen, dass er das Zeug zu einem wahren Magier hat.
Doch so weit kommt es nicht. Noch bevor der erste Ton erklingen kann, geht das Instrument in Flammen auf. Urnalda , die Zwergenkönigin, will die Schuld eingelöst haben, in der Merlin bei ihr steht.
Der Drache Valdearg ist erwacht. Er sinnt auf Rache, da jemand seine Brut getötet hat. Und diese Rache bedroht nicht nur die Zwerge, sondern ganz Fincayra.
Trotz der traurigen Prophezeiung, die besagt, dass sowohl der Drachen, als auch sein Angreifer sterben werden, macht sich Merlin auf den Weg.
Merlin lernt Freunde kennen, verliert sie wieder. Er glaubt, seine magischen Kräfte verloren zu haben und macht trotzdem weiter. Und er tritt trotzdem dem Drachen gegenüber. Und die Prophezeiung erfüllt sich. Wenn auch anders als erwartet.

Gleich zu Beginn geht es gleich mit Volldampf in die Handlung rein. Auf jeden Fall muss ich hier erwähnen, dass man die Bände unbedingt der chronologischen Reihenfolge nach lesen sollte. Man versteht am Ende nicht die Hälfte von dem, was man liest, wenn man irgendwann zwischendrin einsteigt. Das wäre wirklich schade, denn die Story strotzt nur so, vor Kreativität. Auf das alles muss man erst einmal kommen.
Alles ist leicht verständlich geschrieben. Fast schon zu leicht. Alles scheint dem Leser hier bis ins kleinste Detail vorgekaut zu werden. Aber trotzdem hatte ich Kopfkino. Ich habe die Drachen vor mir gesehen, die Hirschmenschen, wie sie die Gestalt wechseln. Und Merlin seine Gefühlswelt, die fährt die totale Achterbahn und der Leser bekommt alles mit.

Auf jeden Fall bekommt das Buch eine Wertung mit voller Punktzahl von mir. Das heißt 5 von 5 möglichen Sternen. Einfach nur, weil Herr Barron meiner Meinung nach einfach schreiben kann. Auch wenn das Buch in meinen Augen jetzt nicht zu 100 Prozent perfekt war, hat er hier doch einen Stoff abgeliefert, den man durchaus auch lesen kann und sollte. - Gerade Fans von Fantasy.

Ansonsten bleibt mir nur noch zu sagen, dass es natürlich wieder eine Leseprobe auf meiner Website gibt. Für alle, die mal in die Bücher von T.A. Barron hinein schnuppern wollen.

Wir lesen uns!