Sonntag, 4. Dezember 2016

Wochenzusammenfassung 48.Kalenderwoche 2016

Allgemein:

Eine Woche, die sooooo gut gar nicht war. Am Dienstag zum Beispiel war ich gezwungen, einen Tag zu Hause zu bleiben. Mein Körper hat in der Nacht am Rad gedreht und ich bin keine drei Meter vom Klo weg gekommen. Ich habe mich schlicht und ergreifend nicht getraut. - Was das angeht, sollte ich vielleicht wirklich mal einen Facharzt aufsuchen. Problem wird nur werden, einen zu finden, der noch Patienten aufnimmt... Das wird dann eine Sache werden, die so schnell wohl nicht zu bewerkstelligen sein wird.
Ich habe für mich aber beschlossen, die Sache erst einmal bis 2017 aufzuschieben. Ich freue mich nämlich erst einmal auf den Urlaub. Was danach kommt, ist noch egal, weil das ist nächstes Jahr :-)

Der Urlaub!!! - Jehaaa, er rückt in greifbare Nähe! In nicht mal mehr ganz drei Wochen geht es los! Am Freitag habe ich bezahlt, und ich denke mal, dass im Laufe der nächsten Woche die Reiseunterlagen eintreffen werden. Schätze mal so gegen Ende der Woche...
Meine Bestellungen sind alle da. Ich habe noch einmal richtig Geld ausgegeben... Natürlich auch, damit ich dann auch tolle Bilder von der Zeit in Ägypten zeigen kann. So haben der Muggel und ich jetzt jeweils ein eigenes Schnorchelset. Ich sogar mit Flossen. Jeder ein ein Paar neue Badeschuhe, diesmal ohne Klettverschluss, sondern mit so einem Band zum zuziehen. Und dann habe ich mich auch dazu durchringen können, eine Actioncam zu kaufen. Eine kleine Digitalkamera mit wasserdichtem Gehäuse. Man soll in Ägypten wunderbar schnorcheln können. Und damit ihr mir glaubt, muss ich doch Bilder davon machen. Und von den Korallenriffen :-)

Arbeit:

Ha ha.... also, innerhalb der Firma, in der ich gerade bin, bin ich in eine andere Abteilung gekommen. Das hat zur Folge, dass ich da noch etwas länger bleiben kann und es vielleicht sogar bis zu meinem Weihnachtsurlaub schaffe. Das wäre schon günstig, denn ansonsten würde ich mich nur noch dahin stückeln.
Außerdem hat die andere Firma, die mich hat los werden wollen, wohl angerufen, ob sie mich schon jetzt gleich wieder haben könnten.
Meine Zeitbude ist inzwischen so fair, und fragt die Betroffenen zumindest mal nach der Meinung. Ich habe dazu nur gesagt, dass ich Bauchschmerzen hätte, wenn ich die Firma, die mich gerade braucht und beschäftigt im Stich lassen müsste, nur weil eine Bude nach mir schreit, die mich nicht schnell genug hat los werden können. - Ja, so ist das als Leiharbeiter, aber deswegen muss man doch nicht selber zum Arschloch werden.
Meine Zeitfirma sollte das mit dem Einsatzbetrieb klären. Und ich bin noch immer da, demnach brauchten die mich auch. *ich finds lustig*

Second Life:

Die Fawns verkaufen sich wie frisch geschnitten Brot!!! - Ich habe das Geld, was ich für die vorbestellbaren Packen ausgegeben habe, schon längst wieder drin. Alles was jetzt kommt, geht in den Gewinn.
Was die Pferde angeht, habe ich die Verkaufsplattform gewechselt. Der Ärger mit den Leuten die auf einen Gaul geboten haben und ihn dann nicht geholt haben, wurde mir zu viel. Die Leute, die einem großspurig Hilfe angeboten haben, haben mich nur verarscht, also.... mit Hilfe meiner lieben Freundin, habe ich nun eine andere, kleine Verkaufsplattform, die sich innerhalb von nicht mal 12 Stunden schon in eine gewinnbringende verwandelt hat. Dort wissen sie gute Pferde wenigstens zu schätzen.
Auf der alten Plattform werde ich die Pferde günstig kaufen, mit neuen Traits, und auf der neuen teuer verscherbeln. *lach*

Bilder aus meinem 2. Leben sind auch wieder entstanden. Kann man HIER sehen! - Ist auch eine Art Blog. Nur das ist einfacher gemacht und ich kann es ganz einfach vom Spiel aus mit Content speisen.

Topp der Woche:

Die Tatsache, dass auch ich mal zeigen konnte, dass ich keine Maschine bin. Man kann mich eben nicht einfach mal so in die Ecke stellen und aus schalten, um mich nach Bedarf wieder an zu stellen. - Gibt einem schon so ein gewisses Hochgefühl.

Flop der Woche:

Hm.... der körperliche Aussetzter am Dienstag. - Schön war anders!!!