Samstag, 26. November 2016

Wölkchens Freitags Fragen # 25.11.2016

Worum es geht:
Wölkchens Bücherwelt stellt jeden Freitag auf ihrem Blog zwei Fragen. Die eine dreht sich dabei immer um Bücher, die zweit ist eine harmlose private Frage.

Wie funktioniert es?
Zum Mitmachen beantwortet ihr die gestellten Fragen direkt in ihren Kommentare, oder aber ihr postet sie in eurem eigenen Blog und verlinkt das ganze auf Wölkchens Seite.
Die Fragen müssen nicht direkt am Freitag beantwortet werden. Es geht auch noch später ;-) - Eben so, wie ihr Zeit habt.


Bücher-Frage:

Könntest du dir vorstellen, selbst Autor/in zu sein oder schreibst du sogar selber Bücher?
Ja, ich schreibe selber Bücher. Im Moment mehr Kurzgeschichten, aber auch die könnte ich ja irgendwann einmal zu einem Buch zusammen fassen.
Außerdem habe ich gerade begonnen, an einem größeren Schreibprojekt, ein Roman, wenn ich es schaffe, zu arbeiten. Hierzu probiere ich eine Software aus, die es mir möglich macht Textstellen, die ich irgendwann mal irgendwo sinnlos nieder gekritzelt habe, zu verwalten und einen Buch, einer Person oder eben auch erst einmal nur einem Projekt zuzuordnen.

Ich setze mich allerdings nicht groß unter Druck, was dieses Projekt angeht. Ich möchte einfach mal sehen, wohin mich dieses Projekt bringt. Wie weit ich es schaffe, und was dabei heraus kommt.

Ich veröffentliche einige meiner Werke über Bookrix, wo ich unter Pseudonym schreibe. Und ja, ich könnte mir vorstellen, mit dem Schreiben Geld zu verdienen. Aber leider ist das Schreiben für die Meisten einfach nur eine brotlose Kunst. Aber eben ein schönes Hobby.

Private Frage:

Bei welchem Film musst du immer weinen?
Da muss ich gestehen, dass es mehrere gibt. Zum Beispiel "Der kleine Lord". Hier fließen immer Tränen.
Ansonsten sind es oftmals auch nur einzelne Szenen in Filmen. Und die Grundvoraussetzung ist auch, dass ich allein bin, wenn ich solche Filme schaue. Der Muggel hat ein unschlagbares Talent dafür, so rührende Stellen in Filmen immer ins Lächerliche zu ziehen und somit kaputt zu machen.