Sonntag, 27. November 2016

Wochenzusammenfassung 46. und 47. Kalenderwoche 2016

Allgemein:

So ereignislos die voran geganene Woche war, desto stressiger war diese. - Treuen Lesern ist sicher aufgefallen, dass ich in der letzten Woche keine Zusammenfassung gepostet habe. Das liegt ganz einfach daran, dass ich nicht hätte berichten können. Die Woche war so ruhig und entspannt... fast könnte man von einem total langweiligen Alltag sprechen...

Aber diese Woche... oha... Haushaltsmäßig bin ich mal zu gar nichts gekommen. Auch zum Lesen nicht wirklich. Lediglich ein paar Zeilen aus dem aktuellen E-Book übers Handy. Immer dann, wenn ich am Arbeitsplatz schon angekommen war, um mir einen Parkplatz zu ergattern, aber noch nicht rein gehen wollte. Das sind dann so Situationen, wo ich mein Handy zu einem EReader umfunktioniere und einfach noch ein paar Zeilen lese. - Feine Sache das...
Außerdem habe ich abends immer vorm PC gehangen und eine uralte Kinderserie geschaut. "Die kleine Prinzessin Sara"... kennt das noch jemand? Diese Zeichentrickserie von dem kleinen Mädchen, dass reich geboren wird, in London erzogen werden soll, ihren Vater verliert und nun als Dienstmagd arbeiten muss... - Die hab ich als Kind schon geliebt. Und jetzt schaue ich sie gerade über Maxdome, wo ich ein Abbo abgeschlossen habe.

Ansonsten waren wir drei Tage lang in dieser hässlichen, total verstopften Stadt, bei der wir wohnen. - Bei uns auf dem Land gibt es leider kein Reisebüro. Und da wir uns jetzt seit Kreta irgendwie auf Sonnenklar eingeschossen haben.... nun ja, müssen wir eben rein.
1. Versuch - Das Hotel, was wir uns raus gesucht hatten, war nicht mehr auffindbar. Wir sind also wieder nach Hause und haben noch einmal in Ruhe die Website konsultiert.
2. Versuch - Wir waren in der Stadt, waren aber ziemlich spät dran, vor uns wären noch zwei Kunden gewesen, aber nur eine Beraterin da... - wieder unverrrichteter Dinge heim.
3. Versuch - Am Freitag... rein, mit dem raus gesuchten Hotel geglänzt und dann einen Preisschock erlebt. Seit dem wir uns das raus gesucht hatten, war der Preis um 300 Euro pro Nase angestiegen.
Also, für mich war in dem Moment der Ofen aus. Ich wollte nicht mehr. Dann hätte es eben zu Hause kein Weihnachten gegeben. Einfach, in dem man keinen Baum aufstellt, kein besonderes Essen kocht und ähnliches Premborium macht. - Der Muggel war dann hartnäckig und hat sich noch andere Sachen zeigen lassen.
Das Ende vom Lied: Wir fahren am 22.12.2016 für 11 Tage nach Ägypten. Wir sind in der Gegend von Hurgadha, das Hotel sieht klasse aus, der Preis war meiner Meinung nach unschlagbar, nur mit dem Flughafen mussten wir Zugeständnisse machen. Aber, ob wir nun nach Leipzig oder nach Nürnberg fahren... is mir persönlich relativ egal, da wir nämlich das Auto nehmen. Den Parkplatz kann man schließlich direkt mit buchen.

Im Haushalt ist alles stehen und liegen geblieben, dafür habe ich einen Grund, nicht mehr ganz so mürrisch auf Ende Dezember blicken zu müssen.

Bei Amazon habe ich dann gleich erst einmal 4 neue T-Shirts bestellt. Wenn man in Ägypten Ausflüge macht, sollte man Knie und Schultern bedeckt halten. Die Männer werden sonst die fliegenden Händler nicht mehr los und die Frauen zeigen wohl sonst, dass sie eher horizontale Absichten haben...

Arbeit:

Eigentlich sollte der der Einsatz ursprünglich nun beendet sein. - Aber als ich gesehen habe, was alles los ist, war mir gleich klar, dass wir noch etwas bleiben.
Die Abteilung selber hat einen rießigen Krankenstand. Dazu kommt noch Urlaub und dergleichen und allein in dieser Woche haben wir alle drei Tage lang an den Werbeposten gehangen. Der normale Ablauf kam dabei vollkommen zum Stehen. Aber irgendwann muss ja auch diese Ware raus. Also brauchen sie wohl jede helfende Hand.
Aufgrund dessen hatte ich mich entschlossen, am Sonnabend, also gestern, mal zu arbeiten. - Aber die Abteilung hat nicht gearbeitet. Soll mir aber nicht weiter auf den Magen schlagen. Stunden mache ich auch so genug und außerdem ist der freie Sonnabend den Damen auch mal zu gönnen. Sie haben es sich verdient.
Am kommenden Freitag haben wir schon um 13.00 Uhr Feierabend. - Die Firma macht an dem Nachmittag die Weihnachtsfeier. Auf der Info stand: "... um sich auf die Weihnachtsfeier vorbereiten zu können..." - feine Geste vom Arbeitgeber. Und wer mag es nicht, Freitag ab eins sein Ding machen zu können.

Second Life:

Oh man, da dachte ich nun, ich hätte einen guten Monat, da schießt wieder ein Betrügeravatar quer. - Da hat sich so eine Tussi doch einen Gaul bei mir ersteigert. Aber denkst, die hohlt das Teil ab? Nichts ist. - Ich hab sie erst einmal gemeldet und habe nun wieder das übelste Theater...
Außerdem sind die Fawns, also die Rehe, endlich gestartet. - Ich habe mit der Hilfe meiner Freundin nun drei Pärchen. Das eine ist ein reines LE (Limited Edition). Hier können dann die Augen jede Menge im Verkauf bringen. Dann habe ich eins, wo ich die Chance auf Geweihe habe. Auch die sind sehr begehrt. Und dann habe ich eine seltene "Rasse", die nenn sich Insignis, mit einem LE (Limited Edition). - Wenn man das also mal genauer betrachtet, sollte da einiges möglich sein.
Ab und zu gibt es auch Bilder aus meinem "Second Life" - Verlink ich euch mal, wenn ihr Interesse habt. Ist auch, als würdet ihr einen Blog lesen. --> HIER

Topp der Woche:

Endlich Erfolg, was die Flucht vor Weihnachten angeht. - Und soll ich euch mal was sagen? Pläne für 2017 sind auch schon entstanden...

Flop der Woche:

Die vielen, stellenweise vergeblichen, Anlaufversuche. Der damit verbundene Stress und die nun daraus resultierende unzufriedene Abgeschlagenheit bei mir.