Sonntag, 6. November 2016

Wochenzusammenfassung 44. Kalenderwoche 2016

Allgemein:

Es ist Herbst - es ist dunkel - es ist diesig und ungemütlich. - Abends habe ich jetzt ein Kerzchen im Blickfeld. Einfach, weil es so eine Art friedliches Licht darstellt, dass mich mitunter ganz gut aus meiner Lethargie heraus holt. Etwas, das ich bei diesem Einsatz ganz gut gebrauchen kann. Das mit der Qualitätskontrolle ist erst einmal erledigt. Angeblich wohl nur vorübergehend, aber was solls. Als Leiharbeiter bekommt man ja selten die Wahrheit gesagt. - Viel mehr regt mich auf, dass ich in dem Betrieb nun einen Spint habe, in dem Sachen sind, die ich ganz gut gebrauchen könnte. Aber ich habe keine Chance, an die Sachen ran zu kommen. Nun muss ich wohl mit zusehen, wie sie mir MEIN Schloss irgendwann zerschneiden und meine Lieblingshaarspange entsorgen. Das kotzt mich an!!!

Ansonsten habe ich gestern ein ziemlich gutes Buch beenden können. "Die Stimmen des Bösen" ist ein Sicence Fiction gewesen, der sich wirklich prima hat lesen lassen. Ich war fasziniert!!!
Als nächstes habe ich dann das Theaterstück von Harry Potter auf der Liste. - Die Tatsache, dass es ein Theaterstück ist, hebt mich ja weniger bis gar nicht an, aber es ist ein Harry Potter. Und angeblich soll er ja an den letzten offiziellen Band anknüpfen.... - Bin ja mal gespannt.

Ansonsten war alles so ziemlich ereignislos. - Mein Auto kann ich lackieren lassen. Meine Versicherung übernimmt den Schaden und ich bleibe auf den Kosten von der Selbstbeteiligung sitzen. Nur, weil irgend so ein Vollpfosten zu doof zum Einparken ist und dann nicht mal die Eier in der Hose hat, den Schaden offen zu zugeben.
Das Einzige, was mich ein wenig freut, an der Sache, ist die Tatsache, dass bei meinem Schaden auch sein Auto nicht ohne Schaden da raus gekommen sein kann. So hat es wenigstens ausgleichende Gerechtigkeit...

Arbeit:

Auweia! - Ich arbeite wieder im Frauenknast.... Das ist so eine Art Lager für Klamotten. Der ganze Bau ohne ein Fenster und alles voller Frauen. Die eine ist zickiger als die andere...
Die eine Tussi, mit der ich gezwungen bin, zusammen zu arbeiten, könnte ihre Abneigung gegenüber Leiharbeitern besser nicht zeigen. So offensichtlich habe ich Abneigung selten erlebt....

Second Life:

Also, im Second Life ist derzeit nicht soooo viel los. Verkauft habe ich in dieser Woche nichts. Das lag aber daran, dass ich schlicht und ergreifend zu faul war, etwas aufs Bord zu stellen. 
Das Bord selber werde ich aber noch eine ganze Weile behalten. Wer weiß, wie mein neues Projekt mit den Regenbogen-Ohren anläuft. Wenn ich da immer mal was verkaufen kann, soll mir das absolut recht sein.

Topp der Woche:

Es gab kein Topp. Es war einfach eine Herbstwoche, von denen noch viel zu viele folgen. Sonnenlichtmangel und Antriebslosigkeit machen ihren Teil...

Flop der Woche:

Der Einsatz in dieser Woche und die Tatsache, dass er weiter geht. - So ein Zickenkrieg da, in diesem Frauenknast... ganz ehrlich, ich gerate stellenweise an meine psychischen Grenzen.