Sonntag, 30. Oktober 2016

Wochenzusammenfassung 43. Kalenderwoche 2016

Allgemein:

Was bitte, soll ich von dieser Woche halten? Die war ja mal irgendwie mehr als seltsam!!! Und fies... aber das kenn ich ja nicht anders.
Montag hatte ich unverhofft einen freien Tag. Auf Arbeit war nichts zu tun, weil wir keine Teile hatten, also macht es sich die Firma einfach und lässt die Leiharbeiter einfach zu Hause. So, wie das eben überall läuft. Dienstag und Mittwoch war dann der Chef wieder den ganzen Tag anwesend und wir haben unter hochdruck gearbeitet, um dann Donnerstag und Freitag wieder mit dem Arsch zu Hause zu hängen.
Mich hat das erst einmal nicht weiter gestört. So habe ich am Donnerstag wieder einmal ein Stück im Haushalt gemacht und am Freitag eine schöne Radtour, aber dass ich dann von jetzt auf gleich abgemeldet werde, ohne auch nur den Hauch einer Chance zu haben, meinen Kram noch aus der Firma zu holen... das war ja wohl mal wieder mehr als scheiße.

Ansonsten hatte ich am Freitag eine Radtour. Ich wollte das  Angenehme mit dem Nützlichen verbinden. Und da man bei uns in der Stadt besser nicht mit dem Auto unterwegs ist, dann eben mit dem Rad. So bin ich prima durch die Baustellen gekommen, war noch schneller als mit dem Auto unterwegs und habe ziemlich zeitnah die Unterschrift leisten können, die man von mir haben wollte.
Ganz nebenbei hatte ich an dem Tag was bei 38 km Radtour hinter mir und meine Oberschenkel dankten es mir mit höllischen Schmerzen. - Wärme hat dann das Problem aber beseitigt. *grins*

Ansonsten habe ich die freie Zeit mit Lesen ausgefüllt. Ein Kathy Reichs innerhalb von zwei Tagen durch gelesen und nur allein heute Morgen schon Selection 5 zu einem Viertel gefressen. - Das ist das Schöne am Herbst. Das Wetter ist so schmuddelig, dass es auch den Hund nicht großartig raus zieht und Frauchen ganz prima dauerlesen kann.

Auf der Wespenfront gibt es auch keine Veränderung. Unser Schlafzimmer ist noch immer kontaminierte Zone und wird nur zum Wäsche raus holen betreten. Und noch immer tritt man immer wieder auf eine Wespe, die dann geräuschvoll unter dem Fuß zerknackt... - Ich fange an, dieses Geräusch zu lieben....

Arbeit:

Jeder Kunde, den wir beliefern, kommt mit den Teilen klar. Die haben alle kein Problem, weil sie alle das selbe Verarbeitungsverfahren haben. Jetzt kommt aber der nächste Kunde, und der ist der Einzigste, der mit den Teilen eben nicht klar kommt. Und wegen genau diesem Kunden hatten die dummen Leier drei Tage frei.
Und was mich angeht, mich hat man abgemeldet. Angeblich hat man für mich nur vorübergehend keine Verwendung. Aber meine Firma weiß genau, wenn ich einen anderen Einsatz habe, dann habe ich einen anderen Einsatzt. Ich bin zwar Leier, aber immernoch Mensch. Und genau aus diesem Grund kann man mich nicht reservieren oder irgendwo in eine Ecke räumen, bis man vielleicht wieder Verwendung für mich hat!
Ich habe jedenfalls einen anderen Einsatz und bin mehr als gespannt, wann die Quali-Bude dann meinen Arsch wieder braucht, um die Eisen aus dem Feuer zu holen. Denn Fakt ist Mal: Die geraten in Rückstand, bzw. sind es schon. Und so schnell hat man das Problem nicht beseitigt und auch keine neuen Leute angelernt...

Second Life:

Bei den Pferden ist es mal wieder ruhig geworden bei mir. Die Leute haben mich so leer gekauft, dass ich inzwischen richtig Probleme habe, überhaupt etwas nach zu züchten. - Aber ich bleibe dran.
Gestern Abend habe ich meinen SL-Papi und seine Frau mal wieder besucht. Sie haben inzwischen eine kleine Winterlandschaft gebaut. War cool. Erst waren wir auf dem Weihnachtsmarkt und haben einen Glühwein getrunken. Dann gab es eine Schlittenfahrt und dann noch Schlittschuhlaufen. *kicher*
Zu schade, dass das Blog von Bletaverse nicht mehr funktioniert. Das hätte so viele schöne Bilder gegeben....

Topp der Woche:

Die freie Zeit, die ich gut zum Lesen und mal wieder für eine Radtour genutzt habe. - Es hat Spaß gemacht die Augen zu sehen, als ich plötzlich mit dem Rad da vor der Tür stand. Also ich hatte meinen Spaß!!!

Flop der Woche:

Die Tatsache, dass man mir wieder so knapp bescheid gegeben hat, dass ich doch abgemeldet bin, dass ich nun keine Chance mehr habe, meinen Spind leer zu machen und an meinen Kram zu kommen.
Es bringt mich zwar nicht um, dass ich da nun eine Haarbürste und eine Haarklammer liegen habe, aber so viele habe ich davon jetzt auch nicht und im neuen Betrieb könnte ich die auch gebrauchen...