Montag, 10. Oktober 2016

Montagsfrage vom 10.10.2016

Das Buchfresserchen stellt jeden Montag eine Frage. Jeder der Lust und Zeit hat, kann sich an dieser Aktion beteiligen.
Dazu nimmt man einfach die Frage, die Buchfresserchen im Blog stellt, und beantwortet sie in seinem eigenen Blog. - Sehr einfach Sache!!!

Auch ich möchte mich an dieser Aktion beteiligen :-)




Warum bloggt ihr (über Bücher) und wie seid ihr dazu gekommen?

Die Frage hat mich jetzt irgendwie eiskalt erwischt. Denn ich führe ja kein reines Buchblog. Das erschien mir auch immer etwas zu einseitig. (Ja, es erschien mir einseitig. Was das angeht, ändern sich meine Ansichten, je mehr reine Buchblogs ich besuche. Aber ich komme einfach zu wenig zum Lesen, als dass sich ein pures Blog nur über Bücher bei mir lohnen würde.)

Zum Bloggen selber bin ich gekommen, weil mir das Tagebuch aus Papier irgendwann zu kindisch war. Ich war stolze Besitzerin eines eigenen Computers und wollte mich nun endlich auch an der Gestaltung des Internets beteiligen. So startete mein erstes Blog. Wann das genau anfing, kann ich gar nicht sagen. Auf jeden Fall fing es bei einer Plattform an, deren Namen mir jetzt entfallen ist. Dann war ich ne Weile bei Freenet und jetzt bin ich bei Blogger. - Ich denke nicht, dass ich von Blogger wieder weg gehen werde. Es sei denn, ich hoste irgendwann mal selber.

Der Inhalt meines Blog ist eigentlich nie wirklich so fest vorherbestimmt. Ich schreibe über die Bücher, die ich lese. Ich schreibe darüber, wenn ich auf dem Keybord mal wieder etwas gelernt habe. Urlaubsreisen werden noch einmal durchgekaut und dann zeige ich auch gern Bilder aus meinem Alltag, oder aber auch welche, die ich mit der "großen Cam" gemacht habe. - Man kann sagen, dass mein Blog noch einmal alle meine Hobbies so irgendwie ineinander vereint.

Und warum blogge ich jetzt über Bücher?

Na ja, ich lese gern. Und irgendwann fing ich an, die Bücher zu rezensieren. Da es aber langweilig ist, wenn man Rezis schreibt, die am Ende auf der Festplatte verschimmeln, landeten diese eben im Blog.
Inzwischen schreibe ich die Rezis, um mit dem Buch abschließen zu können. Um die Gedanken noch einmal zu ordnen. Ich brauch das, um den Kopf für ein neues Buch frei zu bekommen. 


Danke Buchfresserchen! - Das war wieder eine sehr interessante Frage :-)