Mittwoch, 19. Oktober 2016

Lea Schmidbauer, Kristina Magalena Henn - „Ostwind- Aufbrauch nach Ora“

ISBN: 9-783-940-91911-3

Endlich konnte ich dieses Buch lesen. Es war schon so lang auf meiner Leseliste. Und dann hätte ich es fast noch verschlüsselt, weil es auf der Papierliste nicht stand... Aber zum Glück habe ich auf die digitale Liste geschaut und schon war alles gut.
Lang gehalten haben die etwas über 200 Seiten ja nicht, aber dafür hatte ich beim Lesen einen astreinen Film vor Augen. Es waren zwar die Bilder aus den bisher erschienenen Filmen, aber das machte nichts. Die passten nämlich super.

Mika scheint am Ziel angekommen. Sie hat das Gestüt ihrer Oma gerettet, muss nicht mehr zur Schule und kann mit Pferden arbeiten. Aber so richtig glücklich ist sie nicht. Irgendetwas lässt sie mit ihren Kunden verzweifeln. Sie kann nicht verstehen, dass die Besitzer ihre Pferde nicht so verstehen, wie sie es kann.
Ein Wintergewitter verändert alles. Mika und Ostwind kommen von einem Ausritt wieder und 34 hat ihr Fohlen zur Welt gebracht, bekommt es aber selber nicht mehr mit...
Alle geben Mika die Schuld. Und Mika muss erst einmal verreisen. Sie geht mit Ostwind auf eine Reise in seine Heimat. Dort findet sie vieles über sich selber und auch ihr Pferd heraus.

Es war leichte Kost. Ich habe einen Nachmittag Dauerlesen gemacht und schön hatte ich das Werk durch.
Man hat von der Sprache her schon gemerkt, dass es sich um ein Kinder- und Jugendbuch handelt. Aber mich hat das nicht gestört. Es war für den Moment eben genau die richtige Lektüre.
Spannend war es auf jeden Fall. Ich habe von meiner Umwelt quasi nichts mehr mitbekommen, als ich gelesen habe. Das eine Mal habe ich sogar plötzlich lauthals los gelacht. Einfach nur, weil das spanische Landei keine Ahnung vom Internet hat und was man damit anstellen kann. Und dann habe ich wieder total nervös mit den Beinen gewickelt, weil ich einfach nur meine Spannung irgendwie abbauen musste. Ehrlich, das Ganze war so spannend, wie schon lang kein Buch mehr.
Nur das Ende fand ich ein wenig komisch. Zunächst klang es nämlich danach, als würden keine weiteren Bände mehr kommen.
Zumindest fehlt dann ein Hauptakteur. Es handelt sich zwar in dem Moment um ein Pferd, was in dem Moment aber schon ganz schön was ausmacht...

Auf jeden Fall bekommt das Buch von mir die volle Punktzahl. Also 5 von 5 möglichen Sternen. Es war einfach alles dran, was ein gutes Buch braucht.
Eine Lesen Robe gibt es natürlich auch wieder auf meiner Website. Macht euch ein Bild von diesem Buch. Und lässt euch bitte nicht davon abschrecken, dass es für Kinder gedacht ist. Das war Harry Potter auch und alle haben es gelesen.

Wir lesen uns!