Dienstag, 27. September 2016

Ein Sonntagskuchen


Heute möchte ich euch den Kuchen, den ich für Sonntag geplant hatte, nicht vorenthalten. Und zwar habe ich dieses Rezept per Schnellsuche im Internet gefunden und dann noch etwas abgewandelt. 

Zunächst mal zu meiner Version:

Zutaten:

1 Tortenboden
3 Bananen
9 Dickmanns (Schaumküsse)
1 Becher Schlagsahne
250g Quark
Zitronensaft

So gehts:

Den Tortenboden auspacken und auf einen Kuchenteller geben.
Die Schlagsahne etwas fester als normal schlagen. Es macht gar nichts, wenn sie die Konsistenz von Butter hat. Merkt man am Ende gar nicht mehr.
Dann die drei Bananen schälen und nach Belieben auf dem Boden verteilen.
Nun von den 9 Schaumküssen die Waffeln entfernen. Die Waffeln aufheben, damit kann man dann prima verzieren, zum Schluss.
Die Schoko-Schaummasse mit dem Qark und mindestens einem Esslöffel Zitronensaft verrühren.
Im Anschluss noch vorsichtig die Schlagsahne in die Masse rühren.
Das Ganze dann auf dem Boden verteilen und in den Kühlschrank stellen. Für mindestens 1 Stunde.


Der Möglichkeiten gibt es viele!

Wenn man in die Masse noch Gelantine mit hinein gibt, wird diese fester und man kann die Torte besser "formen". Mit einem Tortenring zum Beispiel.
Auch als Früchte hat man so viele Möglichkeiten zur Auswahl. Das Originalrezept war ja gänzlich ohne Obst. Aber statt der Banane kann man auch Trauben, Erdbeeren, Stachelbeeren... und und und nehmen. Mann kann im Prinzip auch einen wilden Mix an Obst unter die Masse geben.
Was sicher auch toll aussieht, wenn man die Masse mit Lebensmittelfarbe einfärbt. Entweder ganz, oder aber nur teilweise, um später dann farbige Schlieren in der Masse zu haben.
Im Prinzip hat man hier ein Grundrezept, was man ganz nach Belieben variieren kann.

Los jetzt, tobt euch aus!