Dienstag, 30. August 2016

Thomas A. Barron - "Im Schatten der Lichtertore"

Der Zauber von Avalon Band 2
ISBN: 9-783-423-71188-3

Was habe ich mit mir gerungen. Band 1 der Avalon-Reihe war so langweilig und gezogen, dass ich band 2 und 3 eigentlich nicht mehr lesen wollte. Und dann stand der 2. Band auf meiner Leseliste... was also tun? - Ich hatte nichts besseres zu tun, hab das Lesen angefangen und bin dann doch dabei geblieben. Ratz fatz hatte ich mich in die Story hinein gefunden und dann baute sich sogar so etwas wie eine Spannung auf.

Das Licht des Sternbildes "Stab" ist verblasst. Avalon existiert noch, wird aber immernoch bedroht. Rita Gwhar will die Macht an sich reisen, die Tore zu anderen Welten öffnen und nich tnur Avalon zerstören.
Die Gruppe, welche bei der Weißen vom See war, wird getrennt. Scree muss sich von einer Verletzung erhohlen und dann dem Volk helfen, was von abtrünnigen Adlermenschen bedroht wird.
Elli und der Baumgeist bekommen in Luftwurzel Probleme mit dem Spaßmacher. Und Tamwyn kommt seinem Ziel zwar näher, aber eben doch nicht bis ganz ran.
Die Helden haben jede Menge Abenteuer zu überstehen. Sie dröseln die Prophezeiung mit dem großen Pferd auf und merken, dass alles gar nicht so einfach ist.

Das Buch bekommt von mir 4 von 5 möglichen Sternen. Die Schreibwiese war mitunter doch mächtig gestelzt. So gestelzt, dass das Kopfkino komplett aus geblieben ist. Aber Spannung war da. Der Wunsch zu erfahren, wo das Ganze am Ende dann noch hin führt.
Als Papierbuch hätte ich den Welzer nicht lesen wollen. Noch so ein dickes Teil wäre viel zu unbequem gewesen.
Ok, in dem Fall war Band 2 dann mal besser als der erste, aber Band 3 muss dann noch sein. Nun will ich auch wissen, ob Avalon gerettet werden kann!
Eine Leseprobe hat es, natürlich, wieder auf meiner Website!

Wir lesen uns!