Sonntag, 29. Mai 2016

Wochenzusammenfassung

Allgemein:
Hiermit starte ich mal wieder einen verzweifelten Versucht, meinen Blog wieder etwas zu beleben, wieder regelmäßiger zu posten und die unwichtigen Dinge aus meinem Leben zu erzählen.
Viel ist in den letzten Wochen freilich nicht passiert. Ansonsten hätte ich es ja brühwarm hier berichtet. Eher ruhig ist das Leben verlaufen.

Eine ausgeprägte Leseblockade macht mir gerade das Leben ziemlich langweilig. Ich habe zwar jede Menge gute Bücher auf meiner Liste, aber irgendwie komme ich nicht voran, weil immer wieder Ablenkungen wichtiger sind. 
Zumal bei meinem aktuellen Lesestoff die Idee ganz gut ist, aber die Umsetzung langweiliger nicht hätte sein können.

Nach Monaten habe ich dann auch mal eine Reaktion auf meine letzte Bewerbung bekommen. - Es war... tadaaaaaa... eine Absage.
Dadurch, dass es so lang gedauert hat, habe ich so etwas schon erwartet. Ich bin mächtig enttäuscht deswegen. Es wäre mir einfach nur eine helle Freude gewesen, der Zeitbude mal so schön auf den Tisch zu scheißen. Denn das wäre eine Festanstellung gewesen. Aber das Schicksal hasst mich. Wäre nicht das erste mal, dass ich das zu spüren bekomme.

Der Kommissar hatte mal wieder eine Phase, in der er so gut wie gar nichts gefressen hat. Da Frauchen deswegen immer unruhiger geworden ist, hat sie sich dann mal über dieses ominöse BARF kundig gemacht. Und siehe da, bei uns in der Gegend hat es sogar einen Shop, genauer gesagt, eine Manufaktur, die so etwas schon fertig für den Futternapf verkaufen.
Wir haben das beim Kommissar ausprobiert. Und nun frisst er auch wieder etwas. Es sind jetzt nicht die rauen Mengen, aber das was er frisst behält er bei sich und die Verdauung funktioniert auch, wie sie sollte. Was will man mehr.
Ansonsten merkt man unserem kleinen Zausel nun so langsam aber sicher das Alter an. Die Temperaturen steigen und machen ihm ganz schön zu schaffen. Er schleicht dann immer in der Gegend rum, wie so ein Häufchen Elend und unsereins steht daneben und hat keinen Plan, wie man dem Kerlchen noch Erleichterung verschaffen kann...

Der Muggel startet morgen dann auch wieder den Versuch, arbeiten zu gehen. Schmerzen hat er wohl noch. Sie sollen aber nicht mehr so akkut wie zu Anfang sein. - Ob ich das jetzt gut finden soll, weiß ich nicht. Aber er ist erwachsen und muss selber wissen, was er tut.
Auf der anderen Seite... so eine OP ist ja dann auch immer gleich ein gewaltiger Schritt und mit gewissen Risiken verbunden...

Arbeit:
Himmel, was sitzen wir in der Tinte... mehr kann ich dazu nicht sagen. Wochenlang haben wir gepredigt, dass die Leute so nach und nach ran geholt werden müssen, damit man sie ordentlich anlernen kann. - Man hat nicht auf uns gehört.
Nun haben wir einen mächtigen Druck und die Leute müssen alles sofort und aus dem FF beherrschen. Und dass das bei einer Qualitätskontrolle mit etlichen Fehlerbildern gar nicht gut gehen kann, ist ja wohl logisch.

Second Life:
Es gibt sie noch immer, diese fehl geleiteten Individuen, die zwischen virtueller und realer Welt nicht unterscheiden können. Und wegen so einem Individuum habe ich nun auch meinen SL-Job verloren. Dieser Typ ist ein so genannter Gutmensch. Aber eben einer von der extremen Sorte. Der würde ja am liebsten alle Abschiebekandidaten heimlich in seiner Wohnung verstecken... Jedenfalls habe ich bei Facebook nur diese allgemeine Äußerung geteilt, dass unserer Regierung das eigenen Volk ausblutet, im Hinblick auf das steigende und steigende Rentenalter. - Dieses Bild war aber mit dem Logo der AfD versehen. - Nun gut. Ich bin jetzt ein Nazi. Ein Nazi, der für sich selber im eigenen Land keinerlei Zukunft mehr sieht....
Er hat mir dann gleich die totale und radikale Ausländerfeindlichkeit unterstellt. - Ich habe ihm gesagt, dass er mich gerne für etwas anzeigen kann, was ich ja zu tun in der Lage wäre... - Bis jetzt ist noch nichts gekommen...

Im Second Life ist es nun noch ruhiger geworden für mich. Die Pferde sind alle über den Jordan und die Rehe noch nicht da.
Mein SL-Papi ist wieder aktiv und er hat mir auch eine "Stiefmami" vor die Nase gesetzt *kicher*. Die arme Frau ist aus allen Wolken gefallen....

Topp der Woche:
Diese Einigkeit auf Arbeit. Ohne dass wir uns abgesprochen haben, will keiner die Sonderschichten am Wochenende machen. - Wie gesagt, wir haben lang genug daher gebetet, dass die Karre direkt auf den Sumpf zusteuert.... nun steckt se drin und das mächtig tief.

Flop der Woche:
Das heutige Wetter...
Ganz ehrlich, da hat man einen schönen Samstag, den man ausnutzen kann und dann geht das deutsche Schmuddelwetter gleich wieder weiter. - Das sind so Zeiten, in denen ich dieses verschissene Land einfach nur hasse.