Donnerstag, 28. April 2016

Film #72 - "Bibi und Tina - Voll verhext!



Mir war einfach mal wieder nach einem Kinderfilm!!! - Also kamen meine Gedanken darauf, dass es doch von Bibi und Tina einen zweiten Film gibt. Und das schon länger! Was liegt also näher, den an einem verregneten Sonntag zu schauen. Wenn man eh nicht raus kann...

Bibi und Tina müssen einen Verbrecher fangen. Auf Schloss Falkenstein wurde eingebrochen und den Grafen wirft das so aus der Bahn, dass er das Kostümfest absagen will. Und genau das darf natürlich nicht passieren. Es freuen sich doch alle schon so darauf.
Es ist die Cleverness von Bibi und Tina gefragt. Die müssen allerdings nicht nur den Diebstahl auf dem Schloss aufklären, sondern auch Ferienkinder auf den Martinshof bekommen, weil da nämlich die Gäste ausbleiben.
Durch Zufall wird Bibi von Tarik verzaubert. Sie wirbt an seinem Wohnwagen für den Reiterhof. Doch als die Geschwister dann auf dem Hof aufschlagen, müssen sie gleich mit Vorurteilen kämpfen. Denn sie leben nicht wie eine konventienelle Familie. - Doch Bibi ihre Hexennase juckt, je mehr sie mit Tarik zu tun hat. Dieser Junge verbirgt etwas vor ihr!

Es ist ein Kinderfilm! Das ist wohl nicht von der Hand zu weißen. Aber es ist ein Kinderfilm, den man als Erwachsener durchaus auch schauen kann. Da ist absolut gar nichts dabei! Durchaus für die ganze Familie geeignet. Und auch das Pferdethema, was sich super passend durch den ganzen Film schlängelt, ist dann besonders was für Mama und Tochter.
Der Film kommt ohne große Effekte aus. Lediglich bei Bibi ihren Hexerein wurde etwas in die Trickkiste gegriffen. Aber das ging ja in dem Moment auch nicht anders. Und irgendwie ist es so ein besonderes Highlight mit. Denn wenn wir mal ehrlich sind, wer wünscht sich denn diese so praktische Fähigkeit nicht von Zeit zu Zeit mal.

War ne wirklich nette Unterhaltung am Sonntag Nachmittag. Von solchen Filmen kann es ruhig mehr geben!