Mittwoch, 9. März 2016

Sidney Sheldon - "Das dritte Gesicht"

ISBN: 9-783-44235-496-2

Ich hatte lang kein Buch mehr von Sidney Sheldon. Aus meiner Bibliothekszeit war mir der Name aber noch geläufig. Und als mir dann mal wieder ein Buch von ihm unter kam, musste ich es einfach lesen.

Herr Sheldon ist eigentlich für dieses Politik- und oder Gerichtsthema bekannt. Allerdings verpackt er das in absolut fesselnde Stories. - So auch hier. Keine zwei Tage habe ich an den etwas über 300 Seiten gelesen. Wann immer sich die Gelegenheit ergeben hat, habe ich zumindest ein paar Zeilen gelesen.
Herr Sheldon hat hier aber auch eine Glanzleistung abgeliefert. Denn er hat die Story in drei Bücher unterteilt. Im ersten Buch erfährt man etwas über die drei, oder besser die eine, Hauptperson. Sie leidet an einer multiblen Persönlichkeit und sie, bzw. Ihre alter egos, begehen Morde.
Im zweiten Buch geht es dann um die Gerichtsverhandlung. Und die ist genau so beschrieben, wie man das immer in den amerikanischen Filmen sieht. Die Anklage schießt aus allen Rohren und die Verteidigung kann am Ende nur versuchen, noch etwas gerade zu rücken.
Allerdings hat es die Verteidiung hier nicht gerade einfach, denn die Richterin scheint befangen und glaubt an das Krankheitsbild schon mal gar nicht.
Im dritten Buch geht es um die Genesung der ehemaligen Angeklagten. Es kommt heraus, wie es zu der Krankheit kam und was sie so alles durch mahen musste.

Das alles ist noch in diverse Nebenhandlungen eingewickelt, die die gesamte Story abrunden und absolut fesselnd machen.
Ich habe dieses Buch förmlich gefressen. Ich hatte einen Film in meinem Kopf ablaufen, der seinesgleichen sucht. Und ich habe beim Lesen meine Umwelt komplett ausgeblendet. Ich war in der Handlung versunken.
Der Text ist leich verständlich geschrieben. Nach Unterbrechungen bin ich immer wieer sofort in die Handlung hinein gekommen. Sollten doch mal Fachbegriffe gefallen sein, wurden diese auch gleich erklärt. Das alles schmiegte sich ager so gut in die Handlung, dass es absolut gar nicht störte.

Ich vergebe für dieses Buch auf jeden Fall 5 von 5 Sternen. Prädikat absolut lesenswert. Glaubt mir, es ist kaum möglich, dieses Buch aus der Hand zu legen, wenn man es einmal begonnen hat.
Eine Leseprobe findet ihr natürlich wieder auf meiner Website.

Wir lesen uns!