Donnerstag, 31. März 2016

Film #69 - "Die Frau des Schläfers"

Den habe ich eigentlich durch Zufall mal im FreeTV gesehen. Und eigentlich habe ich ihn nur geschaut, weil sonst nicht anderes drauf war. Aber wenn ich mal genauer darüber nachdenke, hat Ivonne Catterfeld keine schlechte Figur gemacht, in diesem Streifen.

Yvonne Catterfeld hat die Hauptrolle in diesem Film und spielt eine verzweifelte Mutter, deren ausländischer Mann den gemeinsamen Sohn entführt hat. Es braucht eine Weile, bis sie die unfassbare Wahrheit für wahr nimmt, aber dann läuft sie zur Hochform auf. Sie reißt ihrem Mann hinterher, deckt sein Geheimnis auf und versucht den Sohn wieder zurück zu holen.
Wie es das Schicksal aber so will, kommt sie als einzelne Frau kaum gegen den Familienklan an. Sie wird am Ende geduldet, verzeiht innerlich ihrem Mann und wird sogar ein Stück weit in die Familie integriert.
Aber die  heile Welt trügt. Denn eigentlich ist ihr Mann ein Selbstmordattentäter. Vom Vater ernannt, das Werk weiter zu führen...

Ein einfacher Film. Er kommt ohne große Spezial Effects aus und ist trotzdem spannend. Ich habe die ganze Zeit total am TV geklebt und konnte und konnte einfach nicht davon lassen. - Mal wieder so ein Drama, welches man sich sogar anschauen konnte.
Gedreht wurde der Streifen in Köln und in der Wüste von Marokko. - Und ich glaube mal, die Geschichte ist gar nicht mal so abwegig...