Donnerstag, 25. Februar 2016

Film #65 - Pitch Perfect 2



Pitch Perfect 1 war so ein Film, auf den ich durch einen Zufall gekommen bin. Von dem war ich schon total begeistert. Und dann gab es davon auch noch einen zweiten. Klar, dass ich den auch sehen musste.

Von der Story hat er sich gar nicht so groß vom ersten Film unterschieden. Die Barden Bellas sind irgendwie am Ende. In dem Fall passiert ihnen ein höchst peinlicher Fehler bei einem Auftritt zum Geburtstag des Präsidenten. - Herr Obama und seine Frau spielen höchstpersönlich mit!!! Wusste gar nicht, dass der Präsident von Amerika für solche Scherze Zeit hat.
Jedenfalls müssen die Bellas ihre Tour aufgeben, dürfen keine neuen Mitglieder casten und haben nur noch eine einzige Chance, sich wieder zu etablieren. Und zwar sind das ausgerechnet die Acapella-Weiltmeisterschaften. Wenn sie die gewinnen, dürfen sie wieder mitmischen. - Dumm nur, dass ihnen auf den Weg dahin natürlich Patzer passieren. Sie werden zu einem Auftritt eingeladen, der schief geht. - Komische Ähnlichkeit mit dem wahren Schicksal von Michael Jackson. Eine der Mädchen gerät in Brand.
Dann werden sie zu einem Battel eingeladen, was sie nur knapp verlieren. Außgerechnet die "Neue" patzt und versaut es.
Und dann ist da immer wieder die konkurierende deutsche Gruppe. Ihr größter Wiedersacher. Und den ganzen Film durch sieht es wirkliche so aus, als würden sie das Rennen machen.... - Nein, mehr sag ich nicht.

Entstanden ist der Film im Jahre 2015.
Gaststar war dann wohl der amerikanische Präsident Obama persönlich.
Überraschungsgast, als Teilnehmer bei der WM waren Pentatonix, die ich über Youtube kennen lernen durfte. Von denen hätte man ruhig etwas mehr zeigen können.
Und natürlich durfte auch das Happy End nicht fehlen. - Ich bin vom film absolut begeistert.