Donnerstag, 4. Februar 2016

Film #62 - Teen Beach Movie



Ach Gottchen, wo bitte, bin ich denn beim Stöbern da drauf geraten? - Ich meine, der Titel hätte mich ja schon vorwarnen müssen... aber nein, der Geist hat den Kitsch trotzdem gekuckt. *lach*

Es geht um eine Mädchen und ein Junge im Teenageralter. Sie gehen auf die Highscool und sind ein Paar. Gemeinsam teilen sie sich den Spaß am Surfen. - Sie allerdings versucht ihm klar zu machen, dass sie am nächsten Tag wohl aus seinem Leben verschwinden wird. Er jedoch findet einen total kitschigen Musicalfilm besser.
Am Tag ihrer Abreise sind die perfekten Wellen. Sie kann nicht anders und MUSS so eine Welle reiten. Also haut sie ab und geht surfen...
Allerdings versucht er sie zu retten und gemeinsam verschwinden sie in einer Monsterwelle und landen in dem kitschigen Musicalfilm. Durch ihre Anwesenheit verändert sie natürlich auch die Handlung und schon ist das rettende Ende in Gefahr.
Es wird gesungen und getanzt. Es gibt rivalisierende Gangs und auch die beiden "Neulinge" passen sich den Teenis aus den 60igern mehr und mehr an. - Allerdings hat das Ganze auch eine positive Seite. Denn das Mädchen begreift, dass sie sehenden Auges in ihr Unglück rennt, wenn sie denn wirklich abreißt.

Himmel Hilf. Das Musical konnte kitschiger nicht sein. Typisch sechziger eben. Die Mädchen waren nur hinter den Jungs her und die Jungs hatten die "Schnecken" komplett in der Hand. Es wurde Süßholz geraspelt und gebaggert, was der Schmalz nur her gab.
Die Musik war teilweise mehr als mitreißend und hatte total den Teeny-Disney Touch. Nicht unschön, aber auch nicht up to date. Einfach nur schön.
Die Schauspieler sind mit Sicher stark nach Aussehen ausgewählt worden. Schon die beiden Hauptakteure hatten mehr als puppenhafte Gesichter, wie sie die Natur wohl kaum hervor bringen kann.
Produziert wurde der Streifen im Jahr 2013. Allerdings habe ich nicht wirklich etwas mitbekommen, als er damals auf den Markt kam.

Nicht unbedingt megamäßig sehenswert, aber doch eine rechte nette und zum Schluss auch rührige Unterhaltung für einen stürmischen und verregneten Nachmittag. Er hat mir den Sommer ins Herz geholt. - Mir ist gleich viel wärmer. *kicher*