Sonntag, 10. Januar 2016

Wochenzusammenfassung 01. Kalenderwoche 2015

Allgemein:
So ziemlich spontane frei Zeit... was fängt man denn jetzt bitte wieder damit an?
Am Montag war ich jedenfalls, nach einer Visite in der Firma, bummeln. - Dabei ist ein Oberteil für mich raus gesprungen. War aber eher ein Frustkauf. Denn eigentlich hatte ich nach einem paar Schuhen gesucht. Dumm nur, dass entweder nur son Omakram in den Regalen stand oder der Preis viel zu hoch war. - Wenn ich den wirklich hätte haben wollen, den Pullover, hätte ich mich auf den Schwachsinn mit dem Nähfehler gar nicht eingelassen. Statt dessen habe ich mit der Frau an der Kasse noch verhandelt wegen Rabatt oder nähen lassen.
Die Schuhe habe ich mir dann am Mittwoch in einem anderen Laden gekauft. Nicht ganz das, was ich gesucht habe, aber zumindest sind die Sohlen nicht kaputt und die Füße bleiben trocken.

Dienstag habe ich eine Freundin besucht. - Wir hatten uns lang nicht gesehen und uns am Ende doch jede Menge zu erzählen. Bei einem Käffchen oder zwei oder drei... - Schön einen Schnack über Gott und die Welt. 
Und eine Hausbesichtigung durfte auch nicht fehlen. Die beiden haben nämlich ein altes Haus gekauft und machen das jetzt so nach und nach zurecht. - Es geht langsam, aber das was sie fertig haben, sieht mal mehr als klasse aus! Hätte nicht geglaubt, dass man aus so einem alten Kasten wirklich noch was machen kann. 
Jedenfalls war es herrlich. - Zu sehen, dass der Spruch über echte Freundschaft wirklich stimmt. (Man sieht sich länger nicht und findet dann doch immer wieder Gesprächsstoff)

Natürlich wurde die freie Zeit auch zum Lesen genutzt. Ich habe wieder so viele Bücher auf meine Liste gepackt, da habe ich eine Weile dran zu tun. - Aber hey, das ist mal etwas, worauf ich mich freue.

Ansonsten gab es täglich eine Dröhnung frische Luft. Teilweise auch ohne Hund, weil der arme Kerl, durch sein Alter schon etwas angeschlagen ist... Immerhin, der kleine Kerl wird 14.

Arbeit:
Oh man... ich wusste, dass es zu irgendetwas gut war, dass ich mir noch ein paar Tage Urlaub aufgehoben habe. Es gab am Montag keinen Einsatz für mich. - Aber das kennen wir ja. Dezember und Januar ist irgendwie immer Saure Gurgen-Zeit. Ist bisher noch jedes Jahr so gewesen. Und da ich in diesem Jahr im Dezember schon von Pontius zu Pilatus musste, konnte es im Januar nur schlecht für mich starten. - Im letzten Jahr war das besser. Da war ich für eine ganze Weile fest in einer Firma drinnen, da ging es im Januar gleich nahtlos über. War mal nicht schlecht. (Aber leider Luxus als Leihsklave)

Second Life:
Meine Pferdchen wachsen und gedeihen. - Ein paar sind in die Jahre gekommen. Die hab ich gehimmelt. Dafür sind aber ein Teil ganz gute nachgerückt.
Außerdem nimmt die nächste, die schwarze, Rasse langsam Gestalt an. - Kleine Freude am Rande, sozusagen.

Topp der Woche:
Mein neuer, zusätzlicher Monitor, ist am Rechner angeschlossen. Ich kann nun vieles Parallel machen. Das fetzt.
Und vor allen Dingen hat alles so geklappt, wie ich das gern gehabt hätte. - Heureka!!!

Flop der Woche:
Hm.... son richtingen Flopp hatte ich nicht wirklich. - Vielleicht die Tatsache, dass ab morgen die freie Zeit wohl nun wirklich vorbei ist....