Mittwoch, 27. Januar 2016

Helmut Schmidt - ¨Was ich sagen wollte¨

ISBN: 978-3-40667-612-3

So schnell hatte ich noch keine Biografie durch. Wobei Herr Schmidt ja Wert darauf gelegt hat, dass er keine Biografie geschrieben hat. Sondern er hat seine Vorbilder Revue passieren lassen. Dazu gehörten zum Einen Schriftsteller und Gelehrte, sogar aus der griechischen Anthike Leute, die von sich Reden gemacht haben. Das geht bis zu Staatsmännern, mit deren Namen sogar ich noch etwas anfangen konnte.

Herr Schmidt schreibt in einer einfachen Sprache. Schachtelsätze, Fachchinesisch und nichtssagende Wortkonstruktionen sucht man hier vergebens. Ich habe die Lektüre sogar als enspannend empfunden. Es lies sich einfach lesen, ich habe alles auf Anhieb verstanden und brauchte nichts widerholen. - Als Herr Schmidt von seiner Familie, seinem Leben mit Loki und von seiner Zeit an der Front berichtete, hatte ich auch Bilder in meinem Kopfkino. Ist ja für eine Biografie jetzt auch alles anderes als üblich.
Kurz gesagt: Das Buch bekommt von mir 5 von 5 Sterne. - Das war doch mal ein Weihnachtsgeschenk, dass ich sofort konsumiert habe.

Eine Leseprobe gibt es wieder auf meiner Website. Die habe ich höchstpersönlich abgetippt. Nur für euch, meine treuen Leser *kicher*

Wir lesen uns!