Donnerstag, 19. November 2015

Film #53 - 13 Geister



Eine vom Schicksal hart gebeutelte Familie versucht das Leben ohne die verstorbene Mutter zu meistern. Sie wohnen beengt, drehen das Geld drei mal um, bevor sie es ausgeben, aber sie haben immer noch sich und halten zusammen.
Dem gegenüber steht ein reicher Onkel, der ziemlich exzentrisch zu sein scheint. Er jagt Geister, mit denen er etwas vor hat. - Bei dieser Jagd kommt der Onkel allerdings ums Leben und die kleine Familie soll das Haus erben. Die erste Besichtigung jedenfalls wird zu einer absoluten Katastrophe. Denn irgendwer lässt die im Keller gefangenen Geister frei. Und diese sinnen auf Rache.
Auch der Onkel taucht wieder auf und will sein Ritual endlich zu Ende bringen. Er verlangt sogar vom Vater, dass er sich für seine Kinder in den Tod stürzt, in dem Wissen, dass sie dann ganz allein auf der Welt stehen.
Makaber an der Sache ist aber, dass auch die Mutter der Kinder als Geist mit in der Runde ist. - Das ist ziemlich grausam, als ausgerechnet der Jüngste seine Mutter wieder sieht.

Der Film ist von Anfang an irgendwie spannend. Zwar konnte ich mit der Geisterjagd nicht wirklich was anfangen, aber man hat schon gemerkt, dass diese Anfangsszene eine tiefere Bedeutung für den gesamten Film hat.
Das Haus selber hat mich fasziniert. Da hat sich ein Kulissenbauer und/oder Autor mal wieder richtig etwas einfallen lassen. Einfach nur magisch wirken die Wände mit den vielen Formen und Zeichen.
Und dann die handelnden Personen. Auch ich wäre auf die Verbündete des Onkels rein gefallen und in die Falle getappt.
Natürlich fließt auch jede Menge Blut, es gibt seltsame Arten zu sterben und doch scheinen es die Kinder recht gut weg zu stecken, was sie sehen und erleben. Das Einzigste an diesem Film, was etwas störend wirkt. Ich hätte mir eine Schlusssequenz gewünscht, wo sie in psychiatrischer Behandlung sind, oder ähnliches...

Ein ganz netter Gruselfilm, an den ich mich aus unerfindlichen Gründen nicht gleich ran getraut habe, und ihn erst einmal vor mir her geschoben habe...