Sonntag, 11. Oktober 2015

Wochenzusammenfassung 41. Kalenderwoche 2015

Allgemein:
Oh man, das war dann also schon wieder die 41. Woche des Jahres 2015. Weihnachten rückt mit großen Schritten näher und ich bin (einmal mehr) auf dem Abnehmtrip. Seit dem ich mir den Fitnesstracker gekauft habe, bin ich wie verrückt und WILL die 10.000 empfohlenen Schritte am Tag schaffen. Und schaffe ich sie nicht, bestrafe ich mich selber auf dem Ergometer, was wir zu Hause stehen haben. - Es scheint aber etwas zu bewirken. In der App bin ich immer darauf bedacht, den Kalorienwarnstrich ja nicht rot werden zu lassen und nach dem heutigen Wiegen bin ich 300 g leichter. Allerdings sagt die Körperfettabteilung, dass ich 600g Fett abgebaut habe. Das kommt schon hin, weil Muskelmasse ja schwerer als Fett sein soll...
Irgendwie fühle ich mich in meiner Haut auch irgendwie besser. Noch nicht zu 100 Prozent wohl, aber besser....
Ich habe mit dieser Woche eine einstmalige magische Gewichtsobergrenze unterschritten. Das sagt mir, dass ich eventuell dran bleiben sollte.

Die App, die zum Tracker gehört, hat mir in dieser Woche folgende Abzeichen gegeben:


Die Schritte stammen vom Sonnabend. Da habe ich mit dem Kommissar eine kleine Wanderung gemacht. So ganz spontan.
Und die 112 km bin ich nicht an einem Tag gelaufen, sondern im gesamten, seit ich messe.... Als Beschreibung für den Pinguin steht da: "Du  hast die gleiche Entfernung zurückgelegt, die die Kaiserpinguine jedes Jahr auf dem Weg zu ihren Brutplätzen auf sich nehmen."

Gestern habe ich ganz spontan den Kommissar angeleint und bin auf den Hörselberg gewandert. Auf den Großen!!! - Das hat dann die 20.000 Schritte ergeben.
Der Kommissar hat erstaunlich gut durch gehalten. Aber angetrieben haben ihn wohl auch die ganzen neuen Gerüche, die er da so um die Nase hatte....
Oben angekommen wurde die Aussicht genossen, sich geärgert, weil man nicht mal das Handy zum fotografieren dabei hatte und dann der Rückweg wieder angetreten :-)

Außerdem hat es ein neues Handy gegeben, in dieser Woche. Mein altes war mir ja runter gefallen und ich habe das vom Muggel benutzt. - Jetzt habe ich wieder ein schickes eigenes und von der Leistung hier ist es wirklich klasse. Bisher kann ich darüber nichts Negatives sagen.

Arbeit:
Oh man, jetzt durfte ich mir den Einsatz sogar aussuchen. Die eine Firma, wo ich vor zwei Jahren kommissioniert habe, wollte mich wieder haben und die Firma, wo ich zuletzt die Qualitätskontrollen gemacht habe, brauchte mich aber auch.
Ich habe mich für die Qualitätsfirma entschieden. Schließlich habe ich bei denen seit Montag eine Bewerbung liegen. Das hätte nicht gut ausgesehen, wenn ich dann zu den anderen gegangen wäre... denke ich.
Außerdem haben mich die anderen damals mit der Einstellung so gewaltig verarscht!

Second Life:
Was den Verkauf bei den Pferden angeht, läuft es derzeit mehr als schleppend. Und zu den Auktionen habe ich einfach keine Zeit. Es ist zum Mäuse melken.
Dafür habe ich aber die Generation D angefangen und hoffe so, die Qualität meiner Tiere noch steigern zu können...

Topp der Woche:
Die Wanderung gestern. Einfach nur herrlich. Diese Ruhe, Natur pur und irgendwie eine total gelöste Stimmung.

Flop der Woche:
Die Tatsache, dass wir bei einer kleinen Dorfgassirunde mal eben eiskalt von einem Herbstschauer überrascht worden sind.... das war nicht wirklich schön.