Montag, 14. September 2015

Urlaubseindrücke 2015/02

Tag 2 unserer Busreise startet dann schon eher zu einer urlaubskonformen Zeit. Wir sind so gegen 7 Uhr morgens aufgestanden, damit wir noch gemütlich frühstücken konnten.
Das Frühstücksangebot war super. Konnte man absolut nichts sagen, Die sind da wirklich super auf internationale Gäste eingestellt. Für jeden etwas dabei.
Nach dem Frühstück wurdne dann die Koffer wieder in den Bus geladen. Heute standen die Stadt "Split" und die Fährüberfahrt auf die Insel "Hvar" auf dem Programm.

Die Bustour dauerte hier länger, als ich es zunächst angenommen hatte. Wir waren erst am Nachmittag in Split. Und auch dann sollten wir so umher laufen. Irgendwie hatte ich eine Stadtführung auf dem Zeiger...
Wir haben uns nicht sehr weit vom Hafen weg getraut. Zum einen hatten wir nicht viel Zeit, und zum anderen wollten wir bei der Hitze nicht in der Altstadt umher laufen. - Aber, der Weihnachtsmann hat da auch Urlaub gemacht. Ich dachte, ich brech ab.


Die Fährüberfahrt dauerte dann noch einmal zwei Stunden. Es wurde schon dunkel, als wir den Weg zum Hotel angebrochen haben.
Im Hotel mussten wir dann aufgrund der Zeiten schnell Abendbrot essen, damit wir noch etwas bekommen - Und dann wollt eich eigentlich nur noch duschen.
An dem Abend gab es dann noch eine Gesangsaufführung von jungen Männern. Die haben Volkslieder von ihrer Insel gesungen. - Klang nicht schlecht, hat aber jede Unterhaltung unterbunden.

Aber hier noch ein paar Eindrücke von Split und der Fährüberfahrt:

Der Hafen von Split

Der Hafen von Split aus einer etwas anderen Perspektive

Das Hafenbecken, die Kaimauer und ein paar Wohn- und Geschäftshäuser. Hinter und unter den Palmen befindet sich eine Promenade zum Flanieren.

Mal näher heran gezoomt. - Das kleine rote Boot, ist übrigens eine Art Glasbodenboot. die tauchten nicht wirklich, aber man konnte im Bauch des Bootes schön die Unterwasserwelt beobachten. (Hatten wir nur leider keine Zeit dazu)

Dann ging es auf die Fähre und die Überfahrt konnte beginnen

Die verladenen Autos auf der Fähre. Inclusive unserem Bus.

Blick auf das Land um uns herum.

Die Dämmerung setzt ein.

Insel Hvar kommt in Sicht. Wir steuern auf den Fährhafen in Stari Grad zu.

Unser Hotelzimmer. - Sauber, angemessen geräumig und das Bett war bequem.

Der Blick noch an diesem Abend aus unserem Hotelzimmer.