Mittwoch, 30. September 2015

F. Paul Wilson - "Das Höllenwrack"

ISBN: 978-3-442-36674-3

Der Titel hat ja erst einmal ein riesiges Lesevergnügen versprochen. Der Titel lies mich auf eine spannende Story hoffen. - Aber mein Experiment ist mal wieder schief gelaufen. Denn es hat erst einmal bis zur Mitte gebraucht, bis erst einmal überhaupt ein Hauch von Spannung entstanden ist. Bis dahin war es ein komisches Durcheinander von Erschießungen, Familienproblemen und Liebesgesänge. Das allein ist ja schon so ein Ding gewesen. Dieser Jack führt im Prinzip zwei Leben. Das eines Kriminellen und das eines Familienvaters.
Später kommt dann ein Mythos ins Spiel, der ein wenig Spannung und Drama rein bringt. Ich habe für kurze Zeit mit gefiebert, aber dann wurde auch das ausschweifend und langweilig.
Fast einen Monat habe ich für dieses Buch gebraucht. Und dann hab eich den Text oftmals auch nur überflogen. Ich wollte nicht aufgeben, weil ich immer dachte, dass da noch etwas kommt. Aber diese Hoffnung war total daneben. Sogar das Finale konnte ich nicht mehr vom Hocker hauen. Das war alles zu offensichtlich. - Kurz gesagt, dieses Buch war der totale Reinfall. Im Prinzip die totale Zeitverschwendung.

Trotzdem, auch hier habe ich eine Leseprobe auf meiner Website. So ein Stück sagt zwar nichts über das Buch aus, aber über die Schreibweise kann man sich ein Bild machen.

Wir lesen uns!