Donnerstag, 13. August 2015

Film #39 - „Magic, Magic“



Ein Horrorfilm sollte das sein. - War es aber mal gar nicht! Das Ding war in meinen Augen nicht mal ein Thriller. Die vier Jugendlichen sind allesamt verlogen und egoistisch. Ich habe mir ja gleich am Anfang die Frage gestellt, warum diese Alicia überhaupt mit diesen Chaoten allein los fährt. Und ihrer Cousine fällt auch unterwegs erst ein, dass sie einen Abtreibungstermin hat.
Alicia jedenfalls verliert während des Urlaubs mehr und mehr den Verstand. Sie kann zwischen Realität und Einbildung nicht mehr unterscheiden. Und der komische Brike ist mit seinem seltsamen Humor absolut keine große Hilfe.
Der Film plätschert so vor sich hin und ab und zu dachte ich wirklich, dass da noch etwas passiert. Allerdings war es immer nur ein Antäuschen und verarschen.
Entstanden ist der Film im Jahr 2013. Vom Hocker hat er mich trotz allem nicht gerissen. Ist so ein Fall von einmal und nie wieder...