Montag, 27. Juli 2015

Sebastian Fitzek - ¨Abgeschnitten¨

Sebastian Fitzek - ¨Abgeschnitten¨
ISBN: 978-3-426-41569-6

Mein Fitzek-Marathon hatte mal wieder einen Lichtblick. Mit ¨Abgeschnitten¨ hatte ich einen Psychothriller in Händen, der seinen Namen dann auch wirklich mal verdient hat.
Der zweit Name ¨Tsokos¨ auf dem Cover, steht für ¨Michael Tsokos¨. Er leitet das Institut für Rechtsmedizin. Auch er hat bereits Bestseller veröffentlicht.
Erstmals erschienen ist dieses Buch am 01.01.2001. Die aktuelle Auflage ist vom 01.10.2013. Die 400 Seiten haben mich von Anfang an fest in ihren Bann gezogen und ich habe endlich mal wieder einen Drang verspürt, zum Buch zu greifen.
Das Buch ist bei einigen Kapiteln durch Bilder aufgepeppt, die zwar einfach gehalten sind, deswegen aber doch fesselnd sind. Das Ebook ist sogar noch durch Videos aufgepeppt. Das war neu für mich, da ich es so noch nicht kannte.
Im Anhang kann der interessierte Leser noch bilder und Beschreibungen dazu lesen. Auch Einblicke, die Otto-Normalverbraucher in der Regel nicht hat.
Wie gesagt, das Buch hat mich total gefesselt. Schon am Anfang, als der Protagonist Prof. Herzberg, die Telefonnummer seiner Tochter im Schädel einer Leiche findet, war ich komplett in der Handlung gefangen. Ich konnte die Gefühle des Mannes richtig gut verstehen. Alles danach war ein Wettlauf gegen die Zeit, gegen das Wetter und gegen Leute, die dem System einmal zeigen wollten, wo es lang geht.
Auch wenn ich zwischendriñimmer mal durcheinander gekommen bin, bie den vielen Namen, die mir hier um die Ohren gewirbelt sind, so war ich von der Handlung doch komplett gefesselt udn habe beim Lesen den ganzen Film vor meinem geistigen Auge ablaufen sehen
Ein wirklich gelungenes Buch, das mich den Glauben an Herrn Fitzek wieder hat finden lassen.

Eine Leseprobe findet sich wieder auf meiner Website. So könnte ihr euch auch selber ein Bild machen. Wenn auch so ein kurzes Stück Text kaum die unglaubliche Spannung zeigen kann, die hier geherrscht hat...

Wir lesen uns!