Sonntag, 3. Mai 2015

Wochenzusammenfassun g 18. Kalenderwoche 2015

Allgemein:
Da liegt es fast schon wieder hinter uns, dieses schöne verlängerte Wochenende. - Das Wetter hätte, zumindest bei uns, besser sein können. Aber ich denke, wir haben das Beste daraus gemacht.

Am Freitag, gab es einen schönen ausgiebigen Gassigang mit dem Kommissar. Wir sind zu dritt gaaaaaaaaaaaaaanz gemütlich ins Nachbardorf gelaufen. Mit dem Umweg über den Rad- und Fußweg waren das auch 4 km. 
Dann gab es im dortigen Gasthaus lecker Mittag. Der macht echt gutes Essen da. Nicht abgehoben oder überkandidelt. Sondern einfache, gut bürgerliche, aber leckere Küche.
Dann mussten wir auch schon wieder zurück laufen. So war der Nachmittag dann auch so gut wie hin.

Gestern haben wir dann die Sonne ausgenutzt und sind Motorrad gefahren. - In die Kurstadt Bad Salzungen ging es mal wieder. Dort am Burgsee gibt es einen leckeren Italiener, der macht Salatteller, die habe ich in so leckerer Form noch nirgendswo anders gesehen. - Da ist zum Beispiel kein Mais drauf. Gehört für mich sowieso nicht in einen Salat.
Auf dem Rückweg sind wir über die verschiedensten Orte gecruist und haben Wetter und Landschaft genossen.
In meinem alten Heimatort haben wir meine Familie getroffen. Mein Cousin buddelte gerade in der Einfahrt seines Hauses rum. Meine Cousinen und die Frauen und so, standen mit den Kinder drumherum. Klar, dass man da mal anhält und kurz schwatzt.
Dann hab ich noch mal eben nach meiner Oma geschaut. - Die Frau ist leider auch immer schlechter zu Fuß. Aber für ihr Alter noch richtig fit im Kopf. Und tiefsinnige Gespräche machen mit ihr nach wie vor richtig Spaß.

Ansonsten habe ich meinen Shop auf der Secondlifeplattform namens "Marcetplace" wieder reaktiviert. Die hatten da vor zwei Jahren was umgestellt und seit dem sind quasie alle meine Produkte raus geflogen. - Nun bin ich also dabei, alles so nach und nach wieder einzupflegen. - Eine ziemliche Friggel- und Sisyphusarbeit. Aber wenn ich das alles so nach und nach mache, geht das auch.

Wie ihr sicher mit bekommen habt, gehe ich in den letzten Tagen vermehrt wieder ins Second Life. - Das liegt daran, dass ich für mich festgestellt habe, dass das für mich einfach besser ist. Reale Menschen tun mir mehr und mehr weh. Durch Verhalten, durch Äußerungen, dadurch, dass sie mich einfach nicht akzeptieren, wie ich wirklich bin.
Im Second Life läuft das für mich irgendwie besser.
Auch wenn die alten Leute, mit denen ich sonst immer so umher gezogen bin, teilweise nicht mehr aktiv sind, aber ich habe so zwei oder drei Leute, mit denen ich da in Kontakt bin und der Rest macht auch allein Spaß. Und am Ende baut man sich wieder ein Bekanntenkreis auf....
Die Buchlesungen auf jeden Fall, sind immer wieder ein Hit und ich werde da jetzt öfter mal vorbei schneien.

Arbeit:
Ich hatte Spätschicht in dieser Woche. Wobei man mich da an zwei Tagen echt geprüft hat. Wenn man selber nämlich schön zügig hin arbeitet, und dann einen Kollegen hat, der einen nur ausbremst, könnte einem schön das Heulen kommen. - Ich stand jedenfalls kurz davor.
Am Donnerstag hat uns dann die Maschine geschont. Ich hatte zwar einen Kollegen, der gut mitgezogen hat, aber dafür hat die Maschine selber mal wegen Überhitzung gestanden.... - War ein ruhiger Tag, wenn man so will.

Literatur:
Ich bin ja nun mitten in meiner Fitzek-Phase. Aber momentan hänge ich an einem Buch, da will mich nicht wirklich fesseln. Dem enstprechend lang lese ich nun auch schon daran herum.

Topp der Woche:
Das verlängerte Wochenende!!!!

Flop der Woche:
Die Tatsache, dass man zu Produktionsbremsen auch noch höflich bleiben muss. Dabei hätte ich dem Typen so gern die Hammelbeine mal auf den Schnellgang gestellt.... - Es war Spätschicht, da kann man durchaus auch mal was zeitiger fertig sein!