Dienstag, 28. April 2015

Neues Hobby im Second LIfe

Ich habe mich ja schon länger mit dem Gedanken getragen, dass ich neben den Pflanzen noch etwas züchten möchte, im Second Life. - Die Zucht hier gestaltet sich wesentlich einfacher als im realen Leben. Egal, welche Wesen man nun vermehrt. Man muss zum Beispiel nicht täglich körperlich anwesend sein. Einmal angefangen, sind einige Einstellungen nötig, Futter und evtl. andere Utensilien sind bereit zu stellen, und das war es dann auch schon. Den Rest machen die "Breedables" von ganz allein.

Am Sonntag habe ich dann meine ersten Pferde geholt. Zwei Weibchen und ein Männchen. 

Auf dem oberen Bild ist das Männchen (in der Mitte) zu sehen.
So ein Männchen erholt sich schneller als ein Weibchen und kann somit durchaus zu mehreren Weibchen gestellt werden.

Ich versuche es erst einmal mit zwei:

Das ist Weibchen Nr. 1. - Die habe ich zusammen mit dem Hengst gekauft. Als Pärchen. Und als kleines Geschenk obendrauf, ist sie auch gerade trächtig. Das bedeutet, dass ich wohl schon heute mein erstes Bundle bekomme.

Ein Bundle ist in dem Fall eine Kist, die mit Heu gefüllt ist. Sie ist stellvertretend für ein Fohlen. - Auch so ein Vorteil im Second Life. Ich bekomme das Fohlen in einer Holzkiste, kann es brüten, also leben lassen, oder aber in der Holzkiste verkaufen....

Weibchen Nr. 2 habe ich quasie von meiner Simvermieterin geschenkt bekommen. - Als Bundle. Das heißt, dieses Pferd muss erst wachsen. 
Wenn die Pferde 7 Tage alt sind, sind sie quasi erwachsen, dann bauen sie so genanntes "Fevor" auf. Und wenn das auf 100% ist, sind sie paarungsbereit.

Ich habe meine Tiere so eingestellt, dass das Männchen alle Weibchen deckt, wenn sie so weit sind. Ganz automatisch. - Man darf also gespannt sein.... :-)