Sonntag, 1. März 2015

Wochenzusammenfassung 9. Kalenderwoche 2015

Allgmein:
Das war ne Woche... täglich habe ich mehr abgebaut. Täglich wurde ich während der Schicht eher müde. Und dann noch die Normerhöhungen... die betrafen mich zwar jetzt erst mal nicht so wirklich direkt, aber aufgeregt habe ich mich schon mächtig gewaltig. Gerade bei der Nacharbeit.... bei der Produktion selber haben sie jemanden abgezogen und bei der Nacharbeit muss man nun mehr machen und dann auch noch mehr Teile.... - Unser Schichtleiter will da wohl bei der nächsten Versammlung was zu sagen, aber ich habe wenig Hoffnung. Die Chefetage interessiert doch nicht wie man produziert, sondern lediglich das man produziert..... hmpf

Am Donnerstag hatte ich dann noch eine Überraschung der besonderen Art. Und zwar gab es ja auch im Februar wieder einen Bio-Schreibwettbewerb. Da mir noch etwas eingefallen ist, was ich zu mangegebenen Thema schreiben soll, hatte ich auch was eingereicht. - Zunächst sah es aus, als würde ich nicht wirklich viele Stimmen bekommen, aber igendwie habe ich es dann doch auf den dritten Platz geschafft. - Das war ne geile Überraschung. Ich war total baff und konnte mein Glück kaum fassen.
Ganz so schlecht scheine ich wohl doch nicht zu schreiben.
Im März gibt es auch wieder einen. Allerdings muss ich da außer Konkurrenz teil nehmen, da die Gewinner vom Vormonat im Folgemonat immer ausgeschlossen sind. So will man mehr Gerechtigkeit rein bringen.

Apropos Schreiben: Das mit der Bluethooth-Tastatur für den Tablet hat ja zunächst nicht wirklich geklappt. Nach einem Chat mit einem Samsung-Mitarbeiter kam raus, dass ich auch eine Tastatur von Samsung bräuchte. Die Dinger kosten aber ab 50 Euro aufwärts. - Bei Ebay habe ich eine für 20 Euro bekommen. Natürlich habe ich gleich zugeschlagen und nun kann ich meinen Tablet wie ein kleines Netbook benutzen. Klappt prima und ich kann zwei Geräte auf Ebay verticken. Vielleicht findet sich ja noch jemand, der das gebrauchen kann.
Und was das Schreiben angeht: Ich habe mein Leben wieder ein Stückchen praktischer, praktikabler und bequemer gestaltet und kann am Ende schneller mal einen Text wo rein hauen.

Am Sonntag waren wir dann auf der Messe in Erfurt. Die Thüringenausstellung findet wieder statt und wir fahren da irgendwie jedes Jahr hin. Standart in jedem Jahr ist ein Einkauf bei Wurzner. Mein Bruder bekommt Chips und Flips und Co. und ich nehme die Frühstücksflocken, Müsli und Nudel sowie Reis.... jeder die Hälfte und alles ist super.
Außerdem habe ich auch endlich meinen Bräter aus Vollguss bekommen. Laut der Verkäuferin bekomme ich ein Fliechviech von bis zu 8 kg da rein.... von mir aus kann ich das dann gern mal machen... demnächst.

Arbeit:
Ich hatte Spätschicht.
Es gab einige Normänderungen. - Die sind stellenweise überhaupt nicht schaffbar! Aber unsere Schicht besteht momentan sowieso fast nur noch aus Leiharbeitern, weil die fest angestellten irgendwie alle krank werden und wohl auch länger bleiben.

Literatur:
Das Buch "Ich bin Malala" hat mich echt stark beeindruckt. Gerade zum Schluss hin flossen Tränen und ich war mächtig gefangen in dem, was dieses noch so junge Mädchen zu erzählen hat.

Eingefügt in die Liste habe ich die "Night School"-Reihe bis Band 4. Die habe ich noch so beim Aufräumen auf meiner Festplatte gefunden. - Trotzdem scheint die Liste im Moment nicht wirklich lang zu werden... ich lese zur Zeit wie blöd ein Buch nach dem anderen weg.

Topp der Woche:
Der Sonntag mit seinen vielen Eindrücken, Ideen und Einkäufen.... hachz war das toll.

Flop der Woche:
hmm.... so einen richtigen Flop hatte ich nicht wirklich in dieser Woche.... keinen der mich komplett zu Boden gehauen hätte oder so....
Belassen wir es einfach dabei, dass es wohl eine der wenigen guten Wochen war.