Sonntag, 15. März 2015

Wochenzusammenfassung 11. Kalenderwoche 2014

Allgemein:
Der Kommissar ist krank.... seit Donnerstag Abend humpelt er durch die Wohnung und gauzt zum Steine erweichen, wenn er eine falsche Bewegung macht. Das Komische an der Sache ist aber, dass der Tierarzt selber keinen Plan mehr hat, was er noch machen soll. Ich meine, man kann die betreffende Pfote drücken, biegen, knicken und sonstwie in welche Richtung auch immer formen und er ruckt nicht. Und dann dreht er sich selber in seinem Körbchen oder in seinem Sessel und tut sich dabei selber weh...
Wir behandeln jetzt erst einmal auf Entzündung. Meiner Meinung nach, sind seine Schmerzen auch nicht mehr ganz so dolle, aber er hinkt noch und die Tabletten machen ihn total aphatisch und ruhig. Das ist nicht mehr wirklich mein Hund.

Ich selber habe mir auf Schicht mal wieder eine Brantwunde zugefügt. - Brandblasen und Narben gehören in dieser Firma ja zum guten Ton, aber die ist doch echt mal ganz schön tief. So tief, dass ich die Stelle mit Pflaster und Heilsalbe bearbeiten muss.... kotzt mich voll an.

Gestern waren wir zusammen auf der Motorradmesse. Ich bin da mit einem lachenden und einem weinenden Auge raus.
Ja, ich habe einen neuen Helm bekommen. Einen Klapphelm für unter 150 Euro... - aber ob ich jemals wieder auf ein Motorrad steigen werde.... Sozia macht mir schlicht und ergreifend keinen Spaß mehr. Es ist langweilig und blöde. - Jetzt dachte ich, ich könnte mir mal Anregungen holen, was ich mir so als Maschine kaufen könnte, wenn ich den Schein dann in den nächsten 10.000 Jahren mal mache.... aber Fehlanzeige. Meine Beine sind einfach zu kurz.
Ich glaube fast, meine Motorradkarriere ist schon beendet, bevor sie überhaupt begonnen hat. Das kotzt mich einfach nur noch an!

Arbeit:
Ich hatte Nachtschicht.... war ein ruhiges arbeiten, aber wie gesagt, die Verletzung war jetzt mal wirklich weniger schön.
Im Großen und Ganzen komme ich ganz gut klar, mit der Nachtschicht. Ich habe mir das wirklich viel schlimmer vorgestellt.... es geht aber.

Literatur:
Ich lese mal wieder ein Buch aus Papier. Ein Werk von einem Selfpublisher. Also einer Hobbyautorin, die ein Printbuch auf ihre Kosten veröffentlicht hat und ohne Verlag auskommt. - Deswegen liest es sich aber nicht schlimmer als herkömmliche, überteuerte Bücher auch. Ganz im Gegenteil!

Topp der Woche:
Das schöne Wetter am Nachmittag immer. Ich habe öfter mal an der frischen Luft, in der Sonne, gesessen und gelesen. So hat mein Gesicht mal wieder einen Hauch Farbe bekommen und ich sehe nicht mehr aus wie eine wandelnde Leiche :-)

Flop der Woche:
Die Lahmeheit vom Kommissar Kalte Schnauze....