Samstag, 28. März 2015

Asylanten auf dem Land - Teil 2

Am Dienstag hatte ich ja schon mal darüber geschrieben, dass man bei uns im Ort Asylbewerber unterbringen möchte. - Nicht nur, dass man das angeleiert hat, ohne dass nur ein Anwohner etwas davon wusste, so waren auch die Argument von Herrn Krebs und Konsorten, auf der Versammlung, alles andere als dazu geeignet, mir meine Ängste zu nehmen.

Ja, wir hatten am 26.03.2015 eine Einwohnerversammlung diesbezüglich. - Und sie war voll!!! Die Stühle haben nicht ausgereicht, viele standen... und die Polizei war auch nicht wenig zugegen. (Der Herr Krebs hatte wohl nicht mit dem Unmut der Anwohner gerechnet).

Aber das ist eine längere Geschichte....

Zunächst mal hatte sich sowohl die NPD, mit einer Kundgebung angekündigt. Klar, dass dann auch die Gegendemonstranten nicht weit waren.
Man stelle sich ein 600-Seelen-Dörfchen vor. An der Bushaltestelle die NPD mit Micro und Boxen.... auf dem Parkplatz des Veranstaltungsortes der Versammlung die Linken mit ihren "Peace"-Fähnchen und gelben Schildern auf denen was von "Liebe Flüchtlinge..." stand.

Die NPD begann ihre Kundgebung... die Gegenseite fing gleich an mit ihren ewig gleichen Parolen "Nazis raus".
Bis dahin ein wohl normales Bild....

Fakt ist aber mal, dass die Anwohner hinterhalb der NPD standen.... auch wir wurden als Nazis tituliert.
Weil wir Angst haben sind wir Nazis?
Weil wir Probleme sehen, die unsere Fähigkeiten übersteigen, sind wir Nazis?
Weil wir um ein denkmalgeschütztes Gebäude fürchten, sind wir Nazis?

Ich gehe nicht davon aus, dass ein Flüchtlingsbefürworter das hier liest... sollte es aber doch so sein:
Ich habe Angst, weil ich keine Ahnung habe, was auf mich zukommt. Ich habe Angst um die Ruhe und den Frieden hier im Ort und ich habe Angst, weil mich hier draußen mit Sicherheit keine Polizei schützt (ein Fakt, der auf der Versammlung auch raus gekommen ist).
Ich habe Angst, mit diesen Leuten Kontakt aufzunehmen. Sollten sie wirklich traumatisiert sein, genügt eine falsche Bewegung, ein falsches Wort, von mir und ich bin mindestens krankenhausreif... - Und das ist jetzt nicht ins Kriminelle gedacht, sonder so, wie ich es gesagt habe. Eine Reaktion meines Gegenübers wegen seines Traumas....

ABER DESWEGEN BIN ICH KEIN NAZI!!!!! - Nur leider war es so, dass nur die NPD unsere Probleme gesehen hat.



Im nächsten Teil rede ich über die Versammlung!