Samstag, 21. Februar 2015

Was machen mit Büchern, die man nicht mehr braucht?

Auf diese Frage bin ich am vergangenen Sonntag im Internet gestoßen. Es geht darum, was man mit alten Büchern macht... Bücher, die man aus irgendwelchen Gründen nicht mehr braucht.

Ich habe mir mal meine Gedanken dazu gemacht. und so bin ich darauf gekommen, dass ich eigentlich keine Bücher habe, die ich nicht mehr brauche. - Es gab mal welche, die ich nicht mehr haben wollte. Printbücher, die ich einmal gelesen hatte, die ich aber so daneben fand, dass ich genau wusste, dass ich sie nie wieder anfassen werde. Und irgendwann kam dann auch der Punkt, an dem ich der Meinung war, dass die dann auch mein Regal bitte nicht mehr verstopfen sollten. - Zum Entsorgen waren mir die Bücher dann aber auch zu schade.
Ich habe sie am Ende der örtlichen Bibliothek gespendet.

Ganz ehrlich ich habe noch NIE ein Buch weg geschmissen. 

Ganz anders ist es da mit Ebooks. - Auf die bin ich umgestiegen, als der Platz in meinem Regal immer enger wurde und ich Gefahr lief, die Bücher auf dem Fußboden lagern zu müssen.
Ich habe einen Ordner, in dem ich ungelesene Ebooks abspeichere. Die Dateien wandern dann über den Reader in den Ordner für gelesene Bücher. 
Ja, ich habe Ebooks auch schon ungelesen gelöscht. - Die sind dann für mich wirklich nur Dateien... da habe ich keine Skrupel sie in die ewigen Jagdgründe zu entsorgen....

Bin ich krank? - Egal, ich bin wie ich bin. Typisch ich und oft eben anders als die anderen...