Mittwoch, 11. Februar 2015

Trudi Canavan - „Die Begabte“

Die Magie der tausend Welten 1
ISBN: 978-3-941-12329-1

Ein Buch von der Bestsellerliste.... eine fantastische Triologie sollte es sein und genau das hier das erste Buch. Also auch noch relativ frisch erschienen... ich konnte einfach nicht widerstehen und bin am Ende doch darauf rein gefallen.

In dem Buch sind genau zwei Handlungsstränge. Einmal von einem Studenten an der magischen Universität, der seine Magie aber nicht anwenden kann, weil die Stadt einfach unter chronischem Magiemangel leidet.
Auf einer Expedition findet er ein Buch, mit dem er reden kann. Er gibt es aber nicht ab, wie es seine Pflicht ist, sondern behält es zunächst. Er will es später abgeben. - Dumm nur, dass er von einem seiner Mitstudenten verraten wird, erst vom Unterricht suspendiert wird und der Professor ihm am Ende noch ein Diebstahl anhängen will. Er muss fliehen und erlebt ein mächtiges Abenteuer, als er am Ende doch wieder auf den Professor trifft.
Im zweiten Strang bekommt Rielle Probleme, als sie sich nach einer Entführung in einen Künstler verliebt. Sie will bei und mit ihm wohnen, fechtet deswegen einen Kampf mit ihren Eltern und mit den Priestern aus. Sie will zeigen, dass sie trotz allem ehrbar ist und trifft sich mit der Verführerin, die sie am Ende doch in die Magiefalle lockt. - Nun ist auch Rielle eine Befleckte.

Wie gesagt, diese beiden Handlungsstränge kommen zu keiner Zeit auf einen gemeinsamen Nenner. Es ist so, als würde man zwei Bücher in einem lesen. Immer abwechselnd mal das Eine und das Andere. Durch durch die "Titel" war alles sehr übersichtlich und leicht zu durchschauen, aber trotzdem fehlt mir der Sinn hinter dieser Sache. Was bitte soll das?
Auch der Schreibstil dieser Frau ist nicht unbedingt berauschend. Jedes Quäntchen Spannung hat sie komplett zerschrieben. Sie hat erklärt und erklärt und erklärt und am Ende hat sie 671 Seiten beschrieben mit einem Stoff, den man gut auch auf 350 Seiten oder weniger hätte unterbringen können...
Mich reizt es nicht wirklich, dann auch die folgenden Teile zu lesen. Allerdings würde es mich schon interessieren, ob die Handlungsstränge nun komplett so getrennt laufen oder ob Tyen und Rielle am Ende vielleicht auch noch zusammen kommen und voneinander profitieren..... - Ich bin hin und her gerissen, was dieses Buch angeht.

Ich will dann auch nicht wirklich mehr darüber schreiben. Am Ende wollt ihr es noch lesen und ich mache es euch jetzt total madig oder so. So was liegt nun mal gar nicht in meiner Absicht.
Eine Leseprobe gibt es wieder auf meiner Website. So könnt ihr euch wieder selber ein Bild machen.


Wir lesen uns!