Dienstag, 13. Januar 2015

Tom Sharpe - „Der Renner“

ISBN: 9783442437474

Na, hab ich aber in was rein geraten... Ein Buch, das man mal eben so in die Finger bekommt, sollte man wohl nicht unbedingt auch lesen. Ich habe es doch getan und bin kopfüber in einem ziemlichen Kuriosum gelandet. Wobei die Story jetzt nicht so kurios ist. Es kommt sicherlich vor, dass ein erfolgloser Autor seinen namen für ein Werk hergibt, was jemand geschrieben hat, der anonym bleiben will. Dieser Autor wird schlicht Opfer von Korruption und brennt am Ende mit der Frau seines Verlegers durch.
Aber was da alles für ein Palaver drum gemacht worden ist.... Endlos wirkende wörtliche Rede bremste die Handlung fast komplett aus. Nebensächliche Details wurden elend lang beschrieben und die Schreibweise war auch so ziemlich von gestern.
Zum Schluss hin wollte ich die Lektüre nur noch hinter mir haben und habe nur noch überflogen.

Ganz ehrlich, der Renner war das Buch nicht. Mit der Art des Autors bin ich irgendwie so gar nicht klar gekommen. Trotzdem hat es auf meiner Website wieder eine Leseprobe. So kann sich jeder selber ein Bild machen.


Wir lesen uns!