Donnerstag, 4. Dezember 2014

Marc Elsberg - „Zero – Sie wissen was du tust“

ISBN: 9-783-76450-4922

Marc Elsberg hat einen sehr nüchternen Schreibstil. Allerdings ist er nicht weniger spannend als andere. Und in einem aktuellen Roman „Zero“ greift er dazu noch ein hochgradig aktelles Thema auf. Nämlich die Berge von Daten, die unbedarfte Internetnutzer täglich frei geben. Bewusst oder unbewusst machen wir uns doch selber zum gläsernen Bürger. Und sei es nur, um das neueste Handy zu besitzen.

Im Roman geht es um eine so genannte Datenkrake. Die Firma nennt sie „Freeme“ und bietet den Nutzern Apps an, welche im Prinzip bei der Organisation des Lebens helfen sollen. Vom Nutzer unbemerkt können sie die Leute so manipulieren. - Bei einem Experiment kommen so sogar Leute zu Tode.
Genau das findet ein Junge heraus, der noch zur Schule geht. - Kurz darauf ist er tot.
Cyntia, eine Reporterin, will mehr über Freeme heraus finden. Sie will Zero interviewen und probiert nebenbei die Apps von Freeme ebenfalls aus. Dabei jedoch gerät sie in einen gefährlichen Strudel sich überschlagender Ereignisse.

Auch ich bin ein Nutzer von Facebook. Und mir ist auch bewusst, dass Facebook meine Daten sammelt und geschäftlich benutzt.
Auch mein Handy wird sicher einiges über mich preis geben. - Aber so weit wie Herr Elsberg habe ich diesbezüglich noch nicht gedacht...

Erschreckend war die Handlung auf jeden Fall. Und wach gerüttelt hat es mich auf gewisse Weise auch. Aber so ganz kann ich dann doch nicht auf Twitter und Co. Verzichten.

Eine Leseprobe gibt es wieder auf meiner Website. Aber das Buch lohnt sich auf jeden Fall!


Wir lesen uns!