Donnerstag, 11. Dezember 2014

Kai Meyer - „Dschinnland“

Die Sturmkönige 1
ISBN: 9-783-40416-426-4

Bisher waren die Dschinns ja jene Wesen, welche den Leuten Wünsche erfüllen und den Menschen insgesamt freundlich gesinnt sind.
Kai Meyer hat das in seinem Buch einfach mal anders gemacht. Hier sind die Dschinns ausgesprochene Bösewichte. Sie machen die Wüste zwischen Samarkand und Bagdad zu einem sehr gefährlichen Ort.
Auch die Brüder Junis und Tarik merken das, als sie auf ihrer Reise von jenen Dschinns gefasst werden. Sie finden sich dann in einem großen Höhlensystem wieder, wo die Dschinns Menschen fest halten, quälen und töten.
Tarik kann mit Hilfe von Sabatea wieder an seinen fliegenden Teppich kommen. Allerdings will er nicht fliehen, ohne auch Junis in Sicherheit zu wissen.
In dem Moment greifen aber auch die Sturmkönige ins Geschehen ein. Sie kämpfen gegen die Dschinne und befreien die Menschen, ohne Rücksicht auf Verluste.
Tarik und Sabatea machen sich davan, als sie Junis unter den geretteten wissen. Sabatea will unbedingt nach Bagdad.
In Bagdad angekommen, muss er feststellen, dass Sabatea nicht diejenige ist, für die er sie gehalten hat. Außerdem traut man ihm bei Hofe nicht...

Ich muss es jetzt wirklich so knallhart sagen, aber hier handelt es sich nicht wirklich um das beste Werk von Kai Meyer. Es lies sich zwar alles leicht lesen, war flüssig und gut verstänedlich, aber oftmals hab eich Passagen nur überflogen, weil sie mir überflüssig erscheinen.
Alles in Allem hatte ich das Buch dann doch recht schnell durch.
Nur bei der Leseempfehlung bin ich mir ziemlich unsicher. - Ich für meinen Teil, warte mal lieber noch Band 2 und 3 der Reihe ab. Die habe ich nämlich liegen und werde sie auch gleich im Anschluss lesen.

Eine Leseprobe ist natürlich wieder auf meiner Website zu finden.


Wir lesen uns!