Mittwoch, 17. Dezember 2014

Film #5 "Andy Warhol`s Dracula"


FSK: 16 Jahre
Produktionsjahr: 1973
DVD erschienen: 12. Oktober 2005
Spieldauer: 97 Minuten

Die Beschreibung sagt:
Graf Dracula reist umher, auf der Suche nach einer jungfräulichen Braut. Nach einiger Zeit findet er ein passendes Mädchen bei einer verarmten, adeligen Familie, doch zum finalen Biss steht ihm der misstrauische Hausdiener im Weg. Es kommt zu einem blutigen Finale.

Was ich gesehen habe:
Man sieht einen Mann, der sich sorgfältig schminkt.
Wenig später sitzt er in einem dunklen Raum, der nur mit Kerzen beleuchtet ist. Seine Schwester wird herein geführt und im Gespräch hört man heraus, dass es sich um Vampire handelt, denen es an Blut von jungfräulichen Mädchen mangelt.
Der Diener des Grafen will mit seinem Herrn nach Italien reisen, da die mädchen dort noch streng religiös erzogen werden und jungfräulich in die Ehe gehen.
In Italien angekommen empfiehlt man ihnen eine adelige Familie mit vir Töchtern. Der Graf ist sehr zuversichtlich, hier eine Braut zu finden. - Er findet jedoch lediglich Qualen, da er Blut trinkt, von nicht mehr unschuldigen Mädchen.
Während die Mutter nur den kommenden Reichtum sieht und dem Grafen eine Tochter nach der anderen anbietet, schöpft lediglich der Hausdiener Verdacht. Er kämpft für das Überleben der Familie.

Fazit:
Die Geschichte von Graf Dracula ist mir durchaus bekannt gewesen. Doch Andy Warhol hat sie noch einmal etwas anders dargestellt.
Der Musik und der ganzen Machart des Films, merkt man das Alter an. Aber die Story selber ist auf ihre eigene Weise sehr spannend und fesselnd.
Die Leiden des Grafen wurden etwas sehr theatralisch dargestellt. Das widerum ist aber wieder eine sehr glanzvolle schauspielerische Leistung.

Für sein Alter ein wirklich guter Film. Interessante Darstellung einer bekannten Story.

Der Film ist unter anderem bei Amazon erhältlich.