Sonntag, 13. Juli 2014

Wochenzusammenfassung 28 . Kalenderwoche 2013

Allgemein:
Bin heute mal etwas später dran, mit meinem Post. Aber irgendwie hat sich das alles nicht so schön gefügt, wie in den letzen paar Wochen. Das allerdings ist nicht unbedingt als negativ aufzufassen. Zum einen war ich am Freitag nach dem Feierabend ungewöhnlich produktiv und aktiv und dann bin ich am Sonnabend erst kurz einkaufen, dann auf einem "Kirchentag" gewesen, wo ich ein sehr interessantes Gespräch mit einem Autoren namens "Peter drescher" geführt habe und dann gab es noch ein spontanes Grillerchen bei einer Freundin. - Ihr seht, alles gut bei mir, so weit.

Ja, das Gespräch mit dem Autoren, das ist doch tatsächlich der Vater einer momentanen Kollegin. Hat sich so durch Zufall ergeben, dass sie das gesagt hat, als ich erzählt, dass ich mal wieder eine Geschichte zum Biowettbewerb auf Bookrix einreichen möchte. - Genau das habe ich auch getan. Aber mehr kann ich dazu nicht sagen, denn währen die Abstimmung läuft darf keine Werbung weiter gemacht werden. Das hängt damit zusammen, dass aufgefallen ist, dass immer die gewonnen haben, wo die meisten Freunde haben. - Find ich ne ganz sinnvolle Änderung.

Ansonsten habe ich die Häkelei wieder für mich entdeckt. Ich meine, so richtig. Habe mir richtig viele Projekte vorgenommen. - Im Moment bin ich an einer Handytasche dran. Meine, die gekaufte, ist nicht wirklich was für mein Handy. Irgendwie zu kleine. Und dann will ich die neue halt optimieren für die Benutzung von Kopfhörern und so. Bin mal gespannt, ob das so wird, wie ich mir das denke.
Dann würde ich mir gern einen Poncho häkeln. Mal so als Überwurf, wenn es nicht richtig warm, aber auch noch nicht richtig kalt ist. Und eine Handtasche wollte ich mir auf diese Weise auch selber machen. Alles meine Unikate dann, von denen ich natürlich hier Bilder zeigen werden, sollten diese Projekte wirklich irgendwann einmal fertig werden.

Und dann hatte ich am Mittwoch ein Vorstellungsgespräch. - Die Bewerbung habe ich geschrieben, als ich das letzte Mal auf einen Einsatz gewartet habe. - Ich habe auf jeden Fall eine Einstellungsabsichtserklärung bekommen. (Das ist ja schon sowas wie ein Vertrag)
Ich werde nur noch eine Erkundigung beim Arbeitsamt einholen, dann werde ich ne entgültige Entscheidung treffen. Aber ich habe mir auf jeden Fall meinen Urlaub gerettet. Den wollte ich machen. Koste es, was es wolle - Ostsee ich komme!!!

Arbeit:
Es läuft gut in der momentanen Firma. - Der Chef hat mich gefragt, wie lang er mich noch einplanen kann. Ich meinte natürlich rotzfrech: "Wenn ich HIER einen Vertrag bekomme, dann immer!" - War das frech? Nich wirklich, oder?! 
Jedenfalls meinte er, dass eigentlich schon mindestens zwei Leute gebraucht würden, aber die oberste Heeresleitung dem nicht zustimmen würde. Aber es war eine Art Kontrolle in der Woche da... vielleicht....

Literatur:
Ha, ich habe meinen SUB ausgedünnt. Schon zwei Bücher sind raus veflogen, die ich jetzt nicht mehr lesen will. Das waren beides so Steinzeit-SkyFy- Geschichten.  Nicht unbedingt ein Muss, also raus damit und rein mit Kerstin Gier.  Ich konnte endlich das zweite Buch der Träume bekommen und habe es gleich eingefügt.
Außerdem habe ich meinen Kindle wieder  reaktiviert.  Für Lesenachmittage am Teich oder auf der Holly im Garten ist der echt besser geeignet. Und das Stelle wiederfinden ist so schlimm auch nicht,  wenn man unterteilte Kapitel hat.

Twitter- und Facebookbilder:
So sieht das aus, wenn man Kommissar Kalte Schnauze beim Schlafen stört... lach
Das Feuerchen gestern Abend.... grins Ich bin in eine Decke gemummelt wie Rumpelstilzchen drumrum gehopst...
Topp der Woche:
Eindeutig der Sonnabend. Bissi Haushalt, bissi unter Leute und dann ein Grillerchen mit ner Freundin. - War einfach nur schön!

Flop der Woche:
ööööhhhhhmmmm.... ich sach mal, die Unwetter. - Die haben bei uns teilweise total den Verkehr lahm gelegt. Die Kanalsysteme haben die Schauer in keinster Weise geschafft.



In diesem Sinne, verbleibe ich bis zum nächsten Blogpost :-)