Donnerstag, 3. Juli 2014

Christopher Moore - „Flossen weg!“

ISBN: 3-442-54208-1

Oh man, ich wusste zum Schluss nicht mehr, ob ich über den Schluss jetzt nachdenken oder lachen sollte. - Ich weigere auch, dieses Buch als reine Fantasy abzutun. Denn eines ist mal fakt: Wale und Delfine gehören geschützte! Ganz egal ob sie nun Walschiffe oder lebendige Wale sind.

Wen diese paar Sätze jetzt verwirrt haben, der hat einen kleinen Eindruck davon, wie verwirrt ich war, als aus der ziemlich realen Geschichte von und mit Walforschern plötzlich so etwas wie Fantasy wurde, als der Forscher von einem Wal verschluckt wurde und sich dieses Tier als ein halb organisches U-Boot entpuppte.
Ganz obskur wurde es dann, als der Forscher in einer Art unterirdischen Stadt von Bord geht und dort seltsame Mischwesen ein fast normales Leben führen...

Am Anfang dachte ich echt, ich müsste die Lektüre unbedingt abbrechen. Die Handlung schien so gar nicht voran zu gehen und ich begann mich zu langweilen. - Aber dann ging es dafür richtig ab und ich wurde für die Durststrecke entschädigt.

Naja, Weltliteratur war das Buch jetzt nicht. Es könnte den einen oder anderen Leser aber durchaus wach rütteln, was die Probleme mit den Meeressäugern angeht.
Jedenfalls hat es wieder eine Leseprobe auf meiner Website.


Wir lesen uns!