Samstag, 21. Juni 2014

Vergiss, dass du ein Mensch bist!

So, die Unannehmlichkeiten im beruflichen Bereich haben ein vorläufiges Ende. - Ja, ich bin abgemeldet. Derjenige, dem meine Arbeitsweise und meine Meinung im Umgang mit Mensche ein Dorn im Auge waren, hat gewonnen. Der Einsatz ist für mich beendet und viele Menschen, nicht nur in dieser Firma, haben meine Achtung verloren.

Keine Ahnung, ich frage mich in solchen Situationen mitunter, was ich eigentlich bin? Bin ich als Leiharbeiter noch ein Mensch? Darf ich mich als Wesen bezeichnen oder bin ich nur eine Sache? - Behandelt hat man mich in dem Fall jedenfalls wie eine Sache.
Ich habe mich förmlich aus der Sache rausgemobbt gefühlt. - Aber wie beweisen?

Ich bin nicht allein raus aus der Nummer. Mit mir sind noch zwei weitere Kollegen abgemeldet worden. - Wir sind halt die, die immer und überall quer schiesen.... Aber, ist es denn schlimm, wenn man mit einem Vorgesetzten einfach nur erörtern möchte, ob ein anderer Weg nicht der Bessere ist? - In dem Fall wohl nicht...

Raus gemobbt von einem Praktikanten... echt ey, ich sollte wohl von der Meinung runter kommen, dass ich noch ein Mensch bin. Ich bin ein DING und habe zu funktionieren....

Arme, kranke Welt!!!