Samstag, 12. April 2014

Zwickmühle...

... ganz ehrlich, ich hätte gehen sollen

Ich bin also schuld, dass die eine Kollegin wieder zu der Firma zurück ist, wo man mehr Geld bekommt.
Ich bin schuld, dass die Schichtübergaben nicht so sind, wie man sich das vorstellt...


Das hat man nun davon. Ich wollte die Spannungen zwischen den Schichten eigentlich beseitigen... aus meiner Sicht haben die sich jetzt bloß noch vergrößert.
Während dem Gespräch wurde absolut gar nichts fachliches behandelt. Es wurde immer nur auf mir eingehackt. Und ich blöde Kuh hab mich nicht mal gewehrt. Durchzug und durch da. - Naja, als man dann doch versuchte das Gespräch aufs Fachliche zu bringen, war ich dann bockig. Ich hatte im Vorfeld schon angedeutet, dass ich einiges anders machen würde... als ich das dann sagen sollte, hab ich es nicht getan. Ich wollte nicht. Ich war doch sowieso das Arschloch... warum dann noch großartig was ändern wollen...

An dem Tag, an dem der Einsatz für mich los ging, wurde ich von Anfang an geschnitten. Die kannten noch nicht mal meinen Namen und tuschelten schon hinterrücks über mich. - Mir war das egal, ich wollte da einfach nur arbeiten. Also Schnauze halten, nur beruflich kommunizieren und ansonsten - ABSTAND - . War dann wohl auch nicht richtig. Ich hätte dann hinterm Rücken über die Leute geredet. Mit wem denn bitte? Ich war doch von Anfang an das kleine Arschloch!

Ok, ich stecke jetzt in der Zwickmühle. Ich hätte bei dem Gespräch schon meine Sachen packen sollen und gehen. Wenn ich an allem schuld bin, dann kann ich auch gehen, wenn doch dann alles um so viel besser funktioniert...
Die Arbeit macht keinen Spaß mehr und ich hoffe, dass die Scheise dann auch wirklich nur bis Juni geht. Bis dahin, werde ich meine Verbesserungsvorschläge jedenfalls schön für mich behalten. Warum sollte das Arschloch den anderen noch was Gutes tun... - Ich meine, wenn sogar der große Chef in dieses Horn mit rein bläßt...
Ansonsten werde ich den Kontakt mit der anderen Schicht meiden, wenn irgend etwas gewesen ist, bin ich es sowieso gewesen. - Warum noch wehren...

Meine Zwickmühle:
Geh ich gleich oder sitze ich es aus? - Im Endeffekt schade ich mir nur selber....
Von meiner Firma habe ich nichts zu erwarten, da werden die Kollegen wohl schon ihren Brei erzählt haben... Ob ich mich da jetzt rechtfertige oder nicht. Macht keinen Unterschied... Obwohl, wenn die mich kündigen, habe ich einen Grund gleich zu Hause zu bleiben.... Ach man!!!