Sonntag, 5. Januar 2014

Wochenzusammenfassung 1. Kalenderwoche 2014

Allgemein:
So, neues Jahr mit neuen Katastrophen. - Ich gehe mal davon aus, dass es davon jede Menge geben wird. Das alte Jahr hat so beschissen aufgehört, dass das neue Jahr gar nicht toll beginnen kann. Das ist quasi unmöglich. Ein absolutes Ding der Unmöglichkeit. Ich meine, das Schicksal interessiert sich doch nicht für Jahreszahlen... oder irre ich mich da.

Groß was vorgenommen habe ich mir nicht. - Das ist immer so ein Ding mit den Vorsätzen. Man nimmt sich was vor, hält es dann vielleicht für ganze 2 bis 3 Monate ein, wenn es überhaupt so lang dauerte und dann ist alles wieder Essig. Alles Schall und Rauch....

Ansonsten eine sehr ruhige Woche. Besonders dann Donnerstag und Freitag. Denn da war F. wieder arbeiten und ich habe quasie im Akkord gelesen. Das ist auch nötig, denn ich lese zur Zeit "Herr aller Dinge" von Andreas Eschenbach. Schon als Taschenbuch ist das ein ziemlicher Klopper mit recht dicht bedruckten Seiten. Und davon mehr als 600 Stück. - Aber es ist spannend. Und nur darauf kommt es mir im Moment an. Jawoll, Ablenkung vom Alltag ist alles!!!!

Arbeit:
 Feiertage und Urlaub - nix Arbeit, quasi

Second Life:
Ich war immer mal online, habe Party gemacht und den einen oder anderen neuen Ort entdeckt. Ich bin immer noch am Überlegen, ob ich nicht hier und da mal was in diesem Blog einfließen lasse. Hierzu bräuchte ich dann aber erst einmal einen Hoster für die Bilder finden. Das werden dann nämlich erst einmal ein paar mehr werden.

Keybord:
Also aufgenommen habe ich den aktuellen Song schon mal. - Muss ich nur noch überspielen. Dann traue ich mich vielleicht auch noch, das Ganze zu Gehör zu bringen.

Topp der Woche:
Das viele Lesen, die Ruhe dabei und die vielen Gassigänge mit dem Hund. Bei jedem Wetter. Schöööööööööööööööööööööööööööön!!!!

Flop der Woche:
Ich war viel allein. Und das wird sich in nächster Zeit auch nicht ändern.
Auf der anderen Seite, wenn F. zu Hause ist, sind wir halt zusammen jeder für sich allein.... macht das jetzt wirklich nen Unterschied *grübel*