Sonntag, 24. November 2013

Wochenzusammenfassung 47. Kalenderwoche 2013

Allgemein:
Eigentlich geht gerade in recht durchwachsener Tag und damit auch ein durchwachsenes Wochenende zu Ende. Ich habe so ziemlich alles geschafft, was ich mir für die freie Zeit vorgenommen habe und besonder Herr Hund ist mal wieder voll auf seine Kosten gekommen. Das hat er auch verdient, der Ärmste.
Außerdem hatten wir eben endlich mal diesen einfachen Kartoffelauflauf, ohne ein FixFür... Den wollte ich schon länger mal machen, aber immer kam irgend etwas dazwischen... - Heute habe ich halt einfach angefangen und den Auflauf gemacht. Also haben wir ihn eben gegessen und ich bin so richtig schön rundum satt.

Ansonsten habe ich in dieser Woche mal wieder so richtig einen vor den Bug bekommen. Und zwar, wie soll es anders sein, öffentlich, für jeden lesbar auf Facebook.
Der Erste Spruch, schon was länger her, behinhaltete sowas, wie eine Freundin, die nur dann käme, wenn sie was will... habe ich ja erst mal gar nicht so wirklich auf mich gemünzt, weil ich auch ihr schon hier und da mal habe helfen können. Aber dann brachte sie so einen Spruch, in dem sie mir alles das vorgeworfen hat, woran ich Spaß habe und was mir Abstand vom Alltag gibt, vorgeworfen hat. - Der Spruch passte auf mich, wie der Arsch auf den Eimer und ich weiß jetzt nicht, was ich davon halten soll.
Ok, ich habe mich von besagter Person zurück gezogen, hat aber auch einen Grund. Zum einen war sie selber bei der Reha und ich wusste nicht, inwieweit sie jetzt noch Ruhe braucht und so und dann wurde auch ihr Partner operiert. Außerdem ist in ihrer Freundesliste bei FB eine Person aufgetaucht, von ich weiß, dass ein Aufeinandertreffen von ihr und mir im Leben nicht gut gehen wird. Ich wollte den Ärger also eigentlich abwenden und habe ihn statt dessen jetzt an der Backe, weil ich nämlich keinen Plan habe, wie ich mich jetzt verhalten soll.
Ich meine, ich könnte ihr auch vorhalten, was sie alles gesagt und nicht gehalten hat. Aber das ist dann doch ganz schon Kindergarten.... glaub ich....
Naja, und sie hätte sich ja auch melden können. Auch, wenn sie meine Hilfe gebraucht hätte.... Sie hat sowohl meine Nummer, als auch meine Adresse und genau den selben Weg, wie ich zu ihr....

Papa ist inzwischen zur Reha... Er fühlt sich da so gar nicht wohl. Ich meine Wassergymnastik und Ergotherapie sind ja nun mal nicht so wirklich sein Ding. Er braucht handfeste Sachen.
Er sagt aber selber, dass er auf dem Weg der Besserung ist. Die Schmerzen lassen nach und das Schwindelgefühl in der Bewegung wird auch weniger. Man kann also sagen, dass auch er auf dem Weg wieder nach oben ist.

Arbeit:
Auch hier hat es Ärger im Paradies. - Auch in der kommenden Woche werden ein ganzer Schwung Leiharbeiter nicht mehr mit uns arbeiten. Sie sind abgemeldet und wie ich gehört habe, soll dieser Trend auch noch weiter gehen.
Außerdem fängt in der nächsten Woche eine Kollegin dort fest an, die ich während ihren zwei Tagen Praktikum betreut habe. - Naja, ich habe mir also wieder einmal meine eigene Konkurrenz heran gezüchtet.
Wegen meiner Bewerbung gibt es nichts neues. Ich habe allerdings erfahren, dass ich sich wohl noch mehr Leiher da beworben haben und die werden genauso im Regen stehen gelassen....

Keybord:
Nüx - Hab ich in dieser Woche komplett ausgeblendet. Besonders nach dem Spruch. Stehe sogar kurz davor, es wieder abzubauen und weg zu geben...

Second Life:
Auch nichts... war nicht online

Topp der Woche:
Das gut durchmischte Wochenende :-)

Flop der Woche:
Die Erkenntnis, dass eine Freundin nur dann eine Freundin ist, wenn du nach ihrem Willen funktionierst, immer gewähr bei Fuß stehst und bloß keine eigenen Hobbies und Interessen entwickelst.