Samstag, 23. November 2013

Charlaine Harris - „Vampire bevorzugt“

ISBN: 3-423-21057-5

Es waren mal wieder die Vampire an der Reihe. Ein weiteres Buch aus der Reihe „Sookie Stackhause“. - Die Bücher habe ich ja nicht der Reihe nach gelesen, sondern so, wie sie mir unter gekommen sind. Bei „Vampire bevorzugt“ handelt es sich, um Band 3, wenn ich das richtig herausgefunden habe. - Allerdings war das jetzt nicht wirklich wichtig, weil man die Bände auch so sehr gut verstehen kann. Also vom Inhalt her, meine ich.

Sookie Stackhouse hat auch in diesem Buch jede Menge auszustehen: In Bon Temps wird auf Gestaltwandler geschossen. Sookie hat Angst um ihren Bruder, der durch einen Biss auch zu einem Wehrwesen gemacht wurde. Doch ihren Chef erwischt es. Sam braucht nun einen neuen Barkeeper, den er sich bei Bill im „Fangtasia“ ausborgt. Es handelt sich um einen Vampir, der im Vampirversteck in Sookie ihrem Haus übernachtet. - Plötzlich wird Sookie nachts von einer Elfe aus dem Schlaf geholt. Ihr Haus brennt. - Es handelt sich um Brandstiftung.
Während Sookie ihr Haus wieder aufbauen muss, und ihr Leben dem entsprechend neu ordnet, zieht Alcide sie in eine Wehrwolfangelegenheit mit hinein. - Doch dann wird auch auf Sookie geschossen.
Sie überlebt. Doch Ruhe kehrt deswegen noch lange nicht bei ihr ein...

Ich war gefesselt. Die Art zu schreiben war fesselnd und leicht verständlich. Mit Sookie konnte ich mich recht gut identifizieren und mich in ihre Lage hinein versetzen. Deswegen hatte ich das Buch auch relativ schnell durch.
Was etwas genervt hat, war die Tatsache, dass Sookie mit jedem Supra was hätte anfangen können. Jeder der Männer schien scharf auf sie zu sein. - Das war für meinen Geschmack dann doch etwas zu viel Klischee.
Im Gesamten gesehen kann ich die Reihe nur wärmstens empfehlen.

Eine Leseprobe gibt es natürlich wieder auf meiner Website.


Wir lesen uns!