Sonntag, 13. Oktober 2013

Wochenzusamnenfassung 41. Kalenderwoche 2013

Allgemein:
Tolle Wurst! Die Woche war ja mal alles andere als ruhig. 
Erst will ich ein gutes Werk tun und bekomme nicht mal ein "Dankeschön". Dann brennt das Sozialkaufhaus ab. Dann bekommen wir es mit der neuesten Abzockwaffe der Stadt zu tun und als wäre das noch nicht genug, muss ich heute erfahren, dass meiner Schwester das Glück eines gesunden Kindes nicht vergönnt war. Ich wusste wohl, dass sie ein Kind bekommen hat, aber nicht, dass der arme kleine Wurm ganz ohne Herzklappen geboren wurde. Die erste OP hat sie schon hinter sich, aber die Ärzte müssen noch einmal ran. Das Gewebe hat für nur eine Klappe gereicht, aber eine zweite braucht sie schon auch noch irgendwann. - Was so ein armes kleines Würmchen doch alles aushalten muss. Ob die Medizin in dem Fall immer so ein Segen ist, bleibt abzuwarten.

Auch bei meiner Bewerbung gibt es nichts zu vermelden. Die haben mich dazu noch nicht angesprochen.
Ich muss mal ganznehrlich sagen, dass ich mir diesbezüglich keine wirklich großen Hoffnungen mehr mache. Wenn sie zuverlässige Leute wirklich brauchen würden,  hätten sie sicher schon längst mal was gesag.

Vor mir stehen nun erst mal wieder sechs Tage Frühschich. - Werde ich aber sicher auch irgendwie überstehen. 

Arbeit:
Ich hatte Spätschicht. Ist immer recht ruhig. 
Die schichtübergabe war immer was hektisch, aber ansonsten aus gut.

Keybord :
Nichts Neues. Habe das Instrument irgenwie links liegen lassen...

Topp der Woche:
Trotz der schlechten Nachricht war es wohl der Besuch bei meiner Oma heute.

Flop der Woche :
Meine enttäuschten Hoffnungen bezüglich der Bewerbung.
Die müssen einigen Leiharbeitern ja direkt schon die Übernahme angeboten haben. - Ich war wohl einmal mehr zur falschen Zeit am falschen Ort.