Dienstag, 2. Juli 2013

Ein Drang...

... etwas zu tun, was mir am Ende dann doch nicht möglich ist.

Genau so ging es mir gestern. Wusste ich doch von dem drohenden Anruf der Firma. - Zunächst wollte ich ja auch nicht erreichbar sein. Ich hatte schließlich Feierabend und meine Pflicht und Schuldigkeit für diesen Tag getan. So war es mehr oder weniger nur Trotz, dass ich noch mal los bin und mein Handy nicht dabei hatte... Aber immer wenn ich meine Prinzipien klar machen will; geht es schief. Das Telefon hat geschwiegen und ich wurde immer unruhiger. Erst so gegen acht Uhr am Abend konnte ich mir einreden, dass da nichts mehr kommt....

Trotzdem war meine Nacht sehr unruhig und von wenig Schlaf geprägt. Traumlos habe ich mich hin und her gewälzt und im Hinterkopf nur mein neues Invest gehabt. Meine neue Hoffnung....

...drückt mir die Daumen, dass meine Pläne diesmal aufgehen.