Samstag, 21. Januar 2017

Unser Weihnachts- und Neujahrsurlaube #7

Der Nil

Ein weiterer Programmpunkt unserer Tagestour war der Nil. Gesagt war, dass wir quasi von einem Ufer zum anderen segeln - Ganz so war es dann aber doch nicht. Wir sind nicht gesegelt, sondern per Motor gefahren. (Wind wäre genug da gewesen, ob er vielleicht aus der falschen Richtung kam?)

- auf dem Nil -
Der Blick von Boot aus noch einmal Richtung Karnak Tempel. Die größeren Boote sind die Kreuzfahrtschiffe, auf denen man reist, wenn man die Nilkreuzfahrt macht.
Gewässer haben auf mich jedenfalls eine stark beruhigende Wirkung. Das war in diesem Fall nicht anders. - Das Wasser glitzerte in der Sonne und der Reiseleiter wurde locker. So hatten wir unter anderem ein interessantes Gespräch über Tourismus feat. Ursprünglichkeit und das Problem, wasrum koptische Christen und Moslems nicht einfach friedlich nebeneinander leben können. - Sehr interessant!

- Nilromatik pur! -

Wusstet ihr, dass der Nil auch heute noch sehr wichtig für Ägypten ist? Der Fluss versorgt quasi das komplette Land mit Wasser. Er ist sozusagen die Lebensader.
Das Wasser wird in Tankwagen quer durchs Land gekarrt. In Tanks gespeichert und nach und nach verbraucht. - Unheimlich teuer!
Dann verstehe ich aber den verschwenderischen Umgang, gerade in Hotels, mit Wasser nicht. Den ganzen Tag läuft der Gartenschlauch für die Bewässerung. Die Touristen sauen damit rum, weil es ja nicht ihre Wasseruhr ist... keiner findet das falsch! Sorry, aber das verstehe ich wirklich nicht.

- auf dem Nil -
Der Blick vom Nil auf das gegenseitige Ufer von Luxor. Hinter den Palmen liegen die Villen und Ferienhäuser der etwas betuchteren Ägypter.
Auch weniger schön war der Müll an den Ufern. - Der Reiseführer meinte ziemlich lapidar, dass es zumindest bunt wäre... - sorry, ich lache später.

Freitag, 20. Januar 2017

Frage Freitag #20.01.2017

Worum es geht:
Wölkchens Bücherwelt stellt jeden Freitag auf ihrem Blog zwei Fragen. Die eine dreht sich dabei immer um Bücher, die zweit ist eine harmlose private Frage.

Wie funktioniert es?
Zum Mitmachen beantwortet ihr die gestellten Fragen direkt in ihren Kommentare, oder aber ihr postet sie in eurem eigenen Blog und verlinkt das ganze auf Wölkchens Seite.
Die Fragen müssen nicht direkt am Freitag beantwortet werden. Es geht auch noch später ;-) - Eben so, wie ihr Zeit habt.


1. Bücherfrage:

Welcher Film, der auf einem Buch basierte, hat dir bisher am Besten gefallen?
Das ist einfach!!! Und zwar war das eindeutig "Harry Potter und der Stein der Weisen".
Ich bin in die Harry Potter-Serie so ziemlich unbedarft rein gestolpert. Ich hatte mir Band 1 geholt, da war der Hype über mich persönlich noch nicht herein gebrochen. Dann habe ich das Buch förmlich gefressen und mich gefreut wie ein Schnitzel, als es noch mehr Bände von diesem armen kleinen Jungen geben sollte. - Und dann der Film. Ganz ehrlich: Ich war komplett geflasht. Die Macher des Films haben es zu 100% hin bekommen, die Figuren im Film genau so aussehen zu lassen, wie ich mir das beim Lesen ausgemalt habe. Da war einfach nur eine perfekt Übereinstimmung zu meinem Kopfkino! Ich habe mich noch gefragt, was die denn bitteschön in meinem Kopf zu suchen hatten....

1. Private Frage:

Stell dir vor du gewinnst 10.000€ wofür würdest du das Geld nutzen?
Ich würde ganz frech sagen, es wird nicht nur das Schlafzimmer, sondern auch gleich das Wohnzimmer mit reoniviert! 
Dann würde ich mir ins Wohnzimmer diesen tollen Sessel stellen, den ich mal zur Probe gesessen habe und für den Muggel gäbe es die Couch, die er sich ausgesucht hat. Na, und fürs Schlafzimmer gäbe es die ausgesuchten Möbel in neu und die Wassermatratzen gleich obendrauf, statt später mal nachgekauft....

Bin ich jetzt egoistisch? *grübel*



Danke für die interessanten Fragen. Es hat wieder total Spaß bereitet, mal so aus dem Nähkästchen zu plaudern :-)

Freitagsfüller #405

vom 20.01.2017




  1. Heute wird in den USA der neue Präsident vereidigt. Ich muss mal ganz ehrlich sagen, dass mir dieser politisch komplett unbeleckte Mann eine gewisse Angst einflößt. Bin ja mal gespannt, ob er ne Lachnummer oder ne Katastrophe werden wird. Fakt ist mal: Für Amerika brechen komplett neue Zeiten an.
  2. Ich hatte heute schon um 12 Uhr Feierabend weil uns die Arbeitsmittel aus gegangen waren.
  3. Im Januar ist meine Stimmung normalerweise ziemlich weit unten. Diese ewig lange Jahr liegt vor mir und dann die Kälte  und Düsternis... bis jetzt geht es allerdings.
  4. Das Lesen macht mir im Moment wieder große Freude.
  5. Meine Lieblingsblumen zurzeit sind - hä? Was fürn Zeug??? - Ich sag mal "Eisblumen".
  6. Sport spielt derzeit, eine nicht so eine große Rolle.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf meine Couch, mein Buch und dann mein Bett, morgen habe ich Möbel kucken geplant und Sonntag möchte ich Lesen und ausspannen und lesen und lesen und lesen und lesen...!

Zum Originalartikel geht es HIER lang!

Donnerstag, 19. Januar 2017

Unser Weihnachts- und Neujahrsurlaub #6

Karnak Tempel #3


Ihr merkt sicher schon, dass ich hier Romane schreiben könnte. Und das alles über einen Haufen alter Steine. Aber fakt ist mal, dass man da auf einem geschichtsträchtigen Boden wandelt, der seinesgleichen sucht.

Heiliger See
(künstlich angelegt, seinerzeit durch eine Leitung aus dem Nil gespeist, heute vom Grundwasserspiegel versorgt)
Eine ruhigere Ecke war das, am heiligen See. Es waren gerade nicht so viel Touristenmassen da.
Der Heilig See ist nichts unübliches gewesen, für Tempelanlagen. Die Preister machten hier rituelle Kultfahrten der Götterbarken oder eine rituelle Reinigung. Dabei konnten diese Seen viereckig, wie hier, oder auch rund angelegt sein. Besonders an diesem See ist aber die Größe. Er misst rund 77 mal 120 Meter.


Und überalle die Obelisken. Mal mehr mal weniger gut erhalten und manchmal auch in der Waagerechten, einfach nur zur Ansicht auf Seite gelegt.
Es ist eine Sache, so etwas im TV zu sehen. Es ist aber eine ganz andere, vor diesen Dingern dann wirklich live zu stehen. Mir hat es den Atem verschlagen. Ganz ehrlich!!!

Aber da wir an diesem Tag nicht nur in Karnak waren, will ich euch damit jetzt nicht weiter quälen. Wir rücken mal ein Stücke weiter... aber erst im nächsten Post :-)

Mittwoch, 18. Januar 2017

Unser Weihnachts- und Neujahrsurlaub #5

Karnak Tempel #2

Die Sphinx-Allee verband den Karnakkomplex mit Luxor. Hier wurde die Totenbarke des Amun-Re entlang gezogen, währende ihrer Prozession.
Heute sind große Teile dieser Allee verschwunden. Das moderne Luxor hat sich breit gemacht udn von der prachtvollen Straße nicht mehr viel übrig gelassen.

Letzter Rest der eins so prachtvollen Spinx-Allee
Das war das erste, was wir in Luxor gesehen haben. - Lies einen schon erahnen, was da auf den interessierten Besucher zu kommt.

Ansicht des Tempel des Amun-Re
Gleich nach dem Eingangsbereich stößt man auf den Tempel des Amun-Re. Man steht zu diesem Zeitpunkt im Bezirk des Amun.
Der Tempel des Amun-Re ist kein Tempel im herkömmlichen Sinn. Vielmehr handelt, bzw. handelte, es sich um eine Ansammlung verschiedener Bauten, die für sakrale Zwecke genutzt wurden.
Große Teiles des Tempels wurden während der Bauphase das Karnakkomplexes auch wieder abgerissen. Die Baumaterialien wurden dann für andere Zwecke wieder verwendet.


Teile der Säulenhalle

Ist es nicht gigantisch, wie gut die Inschriften noch erhalten sind?

Der große Säulensaal war eines meiner Highlights. Einfach nur Wahnsinn, wie groß und unmöglich von Menschen gemacht, das alles wirkt. Ich kann gar nicht glauben, dass das alles auch noch überdacht war.
Der Saal hat eine Grundfälche von 5400 Quadratmetern. Er hat 16 Reihen mit insgesamt 134 so genannten Papyrussäulen.

weitere Infos folgen....